GHOST - DAS MU­SI­CAL FEI­ERT UM­JU­BEL­TE GA­LA­PRE­MIE­RE

Das Stage Operettenhaus auf der Hamburger Reeperbahn hat gestern mit GHOST – DAS MUSICAL eine umjubelte Galapremiere erlebt, mit Standing Ovations, großen Gefühlen und prominenten Töpferstars am Roten Teppich.

Eindrücke vom roten Teppich

Sport-Moderator Gerhard Delling mit Tochter (Foto: Morris Mac Matzen)

Und das sagen unsere prominenten Gäste

Wanda Perdelwitz
(Schauspielerin)

„Ich bin wirklich beeindruckt. Das berührt mich sehr und ich finde die Hauptdarstellerin, Roberta Valentini, und Oda Mae-Darstellerin Marion Campbell beide großartig! Vom Schauspiel bis zum Gesang: ich bin sehr beeindruckt! Ich wurde gerade eingeschult, als der Film herauskam. Ich habe ihn nicht gesehen, aber viel davon gehört und für mich wirkt es umso schöner, das Stück jetzt auf der Bühne zu sehen. Ich bin wirklich begeistert.“

Wanda Perdelwitz
Michaela Schaffrath

Michaela Schaffrath
(Schauspielerin)

„GHOST ist ein wunderschönes Musical, ein tolles Bühnenbild. Es ist ein zeitloses Thema. Auf und ab - es ist alles dabei: Lachen, weinen, tanzen, schreien, wohlfühlen und ich kann nur sagen: Leute geht da rein, es ist der Hammer!"

Julian David
(Musicaldarsteller)

„Ghost in Hamburg ist sensationell. Ich habe das Original in London gesehen und ich muss sagen, hier ist es so viel besser! Es nimmt mich mit. Ich habe Gänsehaut pur. Ich habe gelacht, geweint und finde es sehr gelungen!“

Julian David
Anna Heesch

Anna Heesch
(Moderatorin)

„Ich finde Ghost einzigartig. Ich bin Musical-Liebhaberin, ich habe fast alle gesehen. Und GHOST ist für mich wirklich eines der schönsten Musical aller Zeiten. Ich habe das Stück vor vier Monaten in Berlin gesehen und habe von der ersten bis zur letzten Sekunde durchgeweint, weil es so packend ist. Natürlich kenne ich auch den Hollywood-Film und habe mich schon gefragt: Wie will man so eine Wahnsinns Story, mit den Geistern, mit dem Übersinnlichen, auf die Bühne bringen? Und das ist geglückt! Man muss es gesehen haben und ich glaube, ich bin nicht die einzige Beseelte. Es ist einfach ein grandioses Erlebnis und man muss das einmal in seinem Leben entdeckt haben.“

Tetje Mierendorf
(Schauspieler)

„Es war sehr tränenreich muss ich sagen. Ich hatte zur Pause schon drei Taschentücher und damit 3/4 meines Budgets verbraucht. Roberta Valentini, die „Molly“, ist großartig! Stimmlich der Hammer, schauspielerisch ganz toll. Sehr, sehr berührend alles und wirklich sehr, sehr schön. Das war definitiv nicht mein letzter Besuch!“

Tetje Mierendorf

Aktuelle Beiträge aus den sozialen Medien

Präsentiert von Stage Entertainment und Landestheater Linz mit besonderer Genehmigung von Colin Ingram und Hello Entertainment