Die Hauptdarsteller

Anton Zetterholm

Joey

Ausbildung: Musical-Ausbildung, Ballettakademie Göteborg
Shows und Erfahrungen: Disney’s Broadway Hits, Solist, Royal Albert Hall / Disney In Concert, Solist, Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz / West Side Story, Tony, Magdeburg, Dortmund, Malmö / Artus – Excalibur, Lancelot, Theater St. Gallen / Les Misérables, Enjolras, Queen’s Theatre London / Elisabeth, Kronprinz Rudolf, Raimund Theater Wien / Tanz der Vampire, Alfred, Stage Theater des Westens Berlin / Wicked, Fiyero, Stage Metronom Theater Oberhausen / Disneys Musical Tarzan, Tarzan, Stage Theater Neue Flora Hamburg
Sonstiges: CD-Gesamtaufnahme Disneys Musical Tarzan / Got To Dance, ProSieben, Jurymitglied / CD-Gesamtaufnahme Elisabeth, Raimund Theater Wien / Dreharbeiten in München und Los Angeles für die Hauptrolle in einer animierten 3D-Produktion der Constantin Film AG / Pate der Björn-Steiger-Stiftung für das Projekt Retten macht Schule / seit 2012 Engagement für den gemeinnützigen Verein Brücken für Kinder / Gewinner der SAT.1-Casting-Show Ich Tarzan, Du Jane!

Ann Sophie

Indigo

Für die deutsche Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin Ann Sophie ist die Bühne bereits zu einem zweiten Zuhause geworden. Schon während ihrer Schauspielausbildung am The Lee Strasberg Theatre & Film Institute, NYC, an dem auch Schauspielgrößen wie Julia Roberts, Angelina Jolie und Adam Sandler ausgebildet wurden, wirkte sie in diversen Produktionen in New York wie beispielsweise als Jenny Diver in der Drei Groschen Oper und als The Witch (Die Hexe) bei Into The Woods mit. 2012 nahm die ihr erstes Album Time Extended in New York auf und zog mit ihren Solo Shows durch die New Yorker Nachtszene. Ihren Durchbruch in Deutschland und internationale Aufmerksamkeit erhielt sie durch die Teilnahme am Eurovision Song Contest in Wien im April 2015. Mit ihrem Song Black Smoke war sie über fünf Wochen lang in den deutschen Single-Charts auf Platz 26 gelistet. Außerdem brachte sie im selben Jahr ihr zweites Album Silver Into Gold raus. Nach ihrem TV-Auftritt erhielt sie diverse Bühnenengagements und war unter anderem im Karaoke-Musical Tussi Park (2015/16, 2019), auf Tour als Solistin mit dem Swing Dance Orchestra (2017-2019), in Flashdance – Das Musical (2018) als Gloria und Alex Owens und unter anderem als Solistin bei TUI Cruises (2018) auf der Bühne zu sehen. In der Netflix Serie EASY übernahm sie zusätzlich 2019 die Synchronstimme der Alex. In der Rolle der Indigo steht sie nun bei Cirque du Soleil PARAMOUR – Das Musical wieder auf einer Hamburger Bühne im Stage Theater Neue Flora an der Seite von Anton Zetterholm und Gian Marco Schiaretti. Des Weiteren arbeitet sie an neuer Musik. Ihre neue EP "VOID!" soll noch dieses Jahr erscheinen.

Tobias Licht

AJ

Die Karriere des deutschen Schauspielers und Musicaldarstellers begann zunächst hinter der Bühne: nach seinem Abitur 1997/98 arbeitete er zunächst als Requisiteur für die RTL-Fernsehserie „Stadtklinik“, wo er 1999 auch eine Episodenrolle spielte. Von dort an ging es für den gebürtigen Kölner auf die Leinwand und den Bildschirm: 2001 war er in dem Spielfilm „The Point Men“ als Victor Kalmanovich an der Seite von Christopher Lambert zu sehen.

Bundesweite Bekanntheit erlangte er in den Jahren 2000–2001 mit seiner Rolle als Gideon Kern in der Daily Soap „Unter Uns“. In diesem Zeitraum begann Tobias Licht auch zunehmend auf deutschen Theaterbühnen präsent zu sein, etwa in Köln als Mephistopheles in Goethes „Urfaust“. Noch während seines Schauspielstudiums 2002–2005 an der Bayerische Theaterakademie August Everding erhielt Licht sein erstes festes Engagement am Landestheater Linz, wo er 2004–2006 als Ensemblemitglied u.a. im Musical „The Rocky Horror Show“ und als „Präsident Wintergreen“ in Gershwins „Of thee I sing“ zu sehen war. Es folgte ein Engagement am Theater Ingolstadt bis 2007, sowie zahlreiche Rollen in Fernsehserien und Kinofilmen. So sah man ihn in Mike Krügers Show „Krügers Woche“ (2007), der Prosieben-Produktion „Die Brücke“ (2008), Roland Suso Richters Entführungsdrama „Mogadischu“ (2008), der Filmkomödie „Im weißen Rössl“ (2013) sowie den TV-Serien „Alles was zählt“ (2008–2010), der ZDF-Serie „Die Spezialisten: Im Namen der Opfer“ (2016-2019) und zuletzt als Dr. Daniel Bucher in „Die Inselärztin“ (2007–2019), um nur einige zu nennen.

Parallel zu seiner TV- und Kinokarriere stand Tobias Licht regelmäßig auf Theaterbühnen. 2008 war er im Kölner Millowitsch-Theater an der Seite von Dirk Bach in der Komödie „Sein oder Nichtsein“ sowie im Musical „Hair“ am Pfalztheater Kaiserslautern zu sehen. Weitere Musicalrollen folgten: 2012 erhielt er die Rolle des Anwalts Billy Flynn im St. Gallener „Chicago“, er war Teil des Ensembles für „Sarg niemals nie“ in Berlin (2013), spielte Nick Arnstein in der Nürnberger Inszenierung von „Funny Girl“ (2013), sowie Nick Hurley in „Flashdance“ am Theater St. Gallen (2015). Außerdem war er 2016 Teil des Ensembles im Erfolgsmusical „Ich war noch niemals in New York“ in Wien sowie 2017–2018 in „My fair Lady“ im Saarländischen Staatstheater.

Zuletzt war er 2019 im Musical-Klassiker „Kiss me Kate“ am Staatstheater Darmstadt zu sehen. Ab Januar 2020 steht er als AJ im ers¬ten Cirque du Soleil-Musical PARAMOUR in Hamburg auf der Bühne.

Die Hauptakrobaten

Andrew Atherton

Straps Duo

Shows und Erfahrungen: Volta, Cirque du Soleil, Touring Show (2018) / Paramour On Broadway, Lyric Theatre (2016–2017) / Zarkana, Cirque du Soleil, Las Vegas (2014–2015) / 84. Academy Awards, Gastartist, Dolby Theatre Hollywood (2012) / Iris, Cirque du Soleil, Hollywood (2011–2013) / Fire Within, TV-Serie, „Best Outstanding Non-Fiction Program“, 55. Emmy Awards, Los Angeles (2012) / Varekai, Cirque du Soleil, Touring Show (2002–2010) / Mitglied der britischen Turn-Nationalmannschaft (1990–2000)

Kevin Atherton

Straps Duo

Shows und Erfahrungen: Volta, Cirque du Soleil, Touring Show (2018) / Paramour On Broadway, Lyric Theatre (2016–2017) / Zarkana, Cirque du Soleil, Las Vegas (2014–2015) / 84. Academy Awards, Gastartist, Dolby Theatre Hollywood (2012) / Iris, Cirque du Soleil, Hollywood (2011–2013) / Fire Within, TV-Serie, „Best Outstanding Non-Fiction Program“, 55. Emmy Awards, Los Angeles (2012) / Varekai, Cirque du Soleil, Touring Show (2002–2010) / Mitglied der britischen Turn-Nationalmannschaft (1990–2000)

Gasya Atherton

Hand to Trapeze, Aerial Moon

Shows und Erfahrungen: Paramour On Broadway, Lyric Theatre (2016–2017) / 84. Academy Awards, Guest Artist, Hollywood (2012) / Iris, Cirque du Soleil, Hollywood (2011–2013) / Varekai, Cirque du Soleil, Touring Show (2006–2010)
Sonstiges: Sport Acrobatics National Team Member of Kazakhstan (2000–2006)

Audrey Labeau

Hand to Trapeze

Shows und Erfahrungen: The House Of Dancing Water, Macau / Paramour, Akrobatin, Cirque du Soleil, Broadway / internationale Festivals und Cirque du Soleil-Events, Trapezduo mit Thomas Evans
Sonstiges: Olympische Spiele 2008 und 2012, Turmspringen (10-Meter-Turm)

Jack Cameron Atherton

Hand to Trapeze

Shows und Erfahrungen: Crystal, Hand to Trapeze Porter, Cirque du Soleil / House Troupe, Back-up Lead, The House Of Dancing Water / Pirate Adventures und Come Fly With Me, Globo Balear
/ Zeremonien der Olympischen Spiele 2012, London
Sonstiges: mehrfacher Juniorengewinner (Bronze, Silber und Gold) bei Wettkämpfen weltweit

Martin Charrat

Hand to Trapeze

Shows und Erfahrungen: Paramour, Hand to Trapeze Porter, Cirque du Soleil, Lyric Theatre Broadway / Ohlala, Gregory Knie Entertainment / Empire, Spiegelworld / Le Noir, The Works Entertainment / Taboo, Franco Dragone
Sonstiges: Cheftrainer für Frankreichs Dancing With The Stars / Arbeit als Fotograf, Studium am International Center of Photography New York

Thomas Evans

Hand to Trapeze

Ausbildung: École de Cirque de Québec / aktives Training Akrobatik und Turmspringen sowie Teilnahme an Wettkämpfen
Shows und Erfahrungen: Festival De Cirque De Val D’Oise, Paris, Frankreich / Cirque du Soleil / 45 DEGREES, Monte-Carlo Sporting Sommer Festival / Le Cirque With The World’s Top Performers, Italien / Toruk, Cirque du Soleil, Nordamerika, Asien, Neuseeland / La Nouba, Cirque du Soleil, Orlando, USA / Cirque Le Noir, Atlantic City, USA / Les Chemins Invisibles, Cirque du Soleil, Quebec City, Kanada / Cirque de Demain, Bronzemedaille, Paris, Frankreich / Zaia, Cirque du Soleil, Macau, China