Lernen Sie unsere Hauptdarsteller näher kennen:

PHILIPP BÜTTNER

Aladdin

Philipp Büttner begann sein Studium 2010 im Fach Musical an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. 2013 erhielt er ein Stipendium des Deutschen Bühnenvereins und schloss die Ausbildung 2014 mit Diplom ab. Im Rahmen des Studiums übernahm er bereits zahlreiche Rollen, u. a. die Hauptrolle in -Philip Glass’ Oper Galileo Galilei in der Münchner Reaktorhalle und die Rolle des Frederick Barrett bei der österreichischen Erstaufführung des Musicals Titanic in Staatz. Außerdem sah man ihn als Simon in Jesus Christ Superstar im Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Es folgten weitere Hauptrollen wie Clyde bei der europäischen Erstaufführung von Bonnie und Clyde am Theater Bielefeld, Che in Evita am Staatstheater Oldenburg und Tybalt/Benvolio in Romeo und Julia bei den Thunerseespielen. Der talentierte Künstler nahm zweimal am Bundeswettbewerb Gesang in Berlin teil. 2011 erhielt er den Förderpreis, 2013 gewann er den Wettbewerb und bekam das Jahresstipendium der Günter-Neumann-Stiftung. 2015 übernahm Philipp Büttner die Hauptrolle des Bruno Lubanski in Das Wunder von Bern in Hamburg. Jetzt erfüllt er sich mit der Rolle des Aladdin im gleichnamigen Disney-Musical einen lang ersehnten Traum. Nachdem Philipp bereits in Hamburg das Publikum verzauberte, freut er sich nun auf das Publikum im Stage Apollo Theater, Stuttgart.

NIENKE LATTEN

Jasmin

"Mother says I was a dancer before I could walk, she says I began to sing long before I could talk“ – diese berühmte Textpassage aus dem ABBA-Song Thank You For The Music trifft auf Nienke Latten 100-prozentig zu. Die Niederländerin wurde 1995 in Voorburg geboren und entdeckte schon im Kindesalter ihre Leidenschaft für Musik, Tanz und Schauspiel. Es war also keine Überraschung, dass sie sich als 17-Jährige dazu entschloss, am Fontys Konservatorium in Tilburg Musiktheater zu studieren. Hier nahm sie unter anderem intensiven Gesangsunterricht bei Edward Hoepelman und sammelte schon während ihrer Ausbildung erste Bühnenerfahrungen in klassischen Musical-Rollen: Sie spielte Elisabeth im gleichnamigen Stück, Chava in Fiddler On The Roof und in einer konzertanten Version der West Side Story Maria. Nienke Latten war darüber hinaus als Solistin schon in verschiedenen Shows von Musical Deluxe in der Porsche Arena in Stuttgart zu bewundern. Ihren Abschluss machte sie 2017 mit Auszeichnung: Sie überzeugte die Prüfungskommission unter anderem mit ihrer eigenen kreativen Interpretation von Cinderella. Es folgte ein Engagement bei der niederländischen Tourproduktion von Der gestiefelte Kater, wo sie als Prinzessin Tessa auf der Bühne stand. Der Ruf einer weiteren Prinzessin – der Jasmin in Disneys ALADDIN – führte sie zum ersten Mal in die deutsche Musical-Metropole Hamburg. Seit Herbst 2018 verzauberte sie als Erstbesetzung der schönen Prinzessin das Publikum im Stage Theater Neue Flora und freut sich nun auf das Publikum im Stage Apollo Theater, Stuttgart.

MAXIMILIAN MANN

Dschinni

Der in Salzgitter aufgewachsene Maximilian Mann studierte an der Universität der Künste Berlin Schauspiel, Gesang und Tanz und schloss seine Ausbildung mit Auszeichnung ab. 2009 war er Preisträger des Bundeswettbewerbes Gesang. Bereits während des Studiums gastierte Maximilian Mann unter anderem am Anhaltischen Theater Dessau in Kurt Weills One Touch Of Venus. An der Neuköllner Oper Berlin war er in Ein Herz sucht einen Parkplatz und Mein Avatar und ich zu sehen. 2012 spielte er bei der Welturaufführung von Friedrich – Mythos und Tragödie die Rolle des Hans Hermann von Katte sowie in Dermbach die Titelrolle in Rhönpaulus. Im Sommer 2013 und 2014 verkörperte Maximilian Mann bei der Welturaufführung von Kolpings Traum in Fulda und Wuppertal die Titelrolle, und bis Dezember 2013 war er im Broadway-Erfolg Natürlich Blond in Wien zu sehen, wo er die Rollen Carlo sowie Kyle und Warner Huntington III. übernahm. In die österreichische Hauptstadt kehrte er auch für die deutschsprachige Uraufführung von Mary Poppins zurück. Es folgten Engagements am Stadttheater Magdeburg als Brad Majors in der The Rocky Horror Show, bei den Thunerseespielen als Joe/Josephine in Sugar – manche mögen’s heiß sowie am Stadttheater Bremerhaven als Jonathan Harker in Dracula und Ramon in Zorro. Ab 2014 spielte Maximilian Mann im Erfolgs- Musical Elisabeth den Kaiser Franz Joseph. Zuletzt war er in Mozart! als Fürsterzbischof Colloredo sowie in Disneys Der Glöckner von Notre Dame als Hauptmann Phoebus de Martin in Berlin, München und Stuttgart zu sehen. Maximilian freut sich sehr dem Apollo Theater erhalten zu bleiben und ein Teil von Disneys ALADDIN sein zu dürfen.

CLAUS DAM

Sultan

Claus Dam wurde 1960 in Kopenhagen geboren. Als Musical-Darsteller ist er vor allem im deutschsprachigen Raum tätig. Seine Ausbildung schloss er am Königlichen Dänischen Musikkonservatorium mit Diplom ab. In London und New York nahm er danach weiteren Gesangs- und Schauspielunterricht. In Dänemark stand Claus Dam in Operetten und Musicals auf der Bühne. Er spielte unter anderem Cable in South Pacific, Pirelli in Sweeney Todd, Frank Butler in Annie Get Your Gun und Chef im Ring in Miss Saigon. Für ein Engagement am Theater an der Wien zog er nach Wien und spielte den Rattenmann in Freudiana sowie Valentin in Kuss der Spinnenfrau. Seine erste Musical-Rolle in Deutschland übernahm Claus Dam in Duisburg als M. Thénardier in Les Misérables. Seitdem wohnt er in Köln. Zu seinen weiteren Engagements zählen Auftritte in Cabaret, Elisabeth, Mamma Mia!, Cats, Sunset Boulevard, Jesus Christ Superstar, Jekyll & Hyde, König Artus in Camelot, Die Päpstin, Kolpings Traum, Friedrich der Große sowie Kaiser Franz Josef in Rudolf – Affaire Mayerling in Wien. Claus Dam wurde mit dem Lyngby-Taarbaek-Musikpreis ausgezeichnet. Seit 2014 steht er mit seinem Soloprogramm Es bleibt unter uns auf der Bühne. Nachdem Claus bereits in Hamburg das Publikum verzauberte, freut er sich nun auf das Publikum im Stage Apollo Theater, Stuttgart.

PAOLO BIANCA

Dschafar

Paolo Bianca schloss sein Studium in Raumfahrttechnik an der Universität von Pisa, Italien, ab, bevor er die Bühne betrat. Er studierte Gesang (Modern und Swing) und erhielt seine Ausbildung zum Schauspieler und Synchronsprecher an der Dubbing Academy in Florenz und Rom. 2002/2003 und 2009/2010 war er in der TV-Show Domenica In des italienischen Nationalsenders Rai als Schauspieler und Sänger zu sehen. Von 2010 bis 2012 verkörperte er Count Ugolino, Caronte und San Tommaso im Musical The Divine Comedy – The Opera (Musik Marco Frisina). Mit diesem Stück war er auf den größten und renommiertesten Bühnen Italiens zu sehen, z. B. in der Arena di Verona, aber auch in Monte Carlo. 2014 synchronisierte Paolo Bianca Rollen für die Fernsehserien Murdoch Mysteries und Resurrection für den italienischen Sender Rai und sprach für denselben Sender die Werbung für General Trade und das Festival di Sanremo. Im Musical Moulin Rouge spielte er Harold Zidler und in The Ice Castle Prinz Hans. Neben seiner darstellerischen Arbeit schrieb und inszenierte er Shows wie Un Baule Troppo Animato!, Dream On Air: Uno Speaker Stonato D’Amore, Cara Mary und Questo è Il Mio Nome: Frank Sinatra. Neben seiner Tätigkeit als Darsteller unterrichtet er Schauspiel und Diktion in seinem Kurs „Chi è di scena“. Unter dem Künstlernamen Crooner steht Paolo Bianca mit seiner eigenen Big Band in Italien als Sänger auf der Bühne. Seit 2000 singt er Bariton im Chor Corale Polifonica Cascinese. Zuletzt tourte er als Koukol in Tanz der Vampire durch Deutschland (u. a. Berlin, München, Stuttgart, Hamburg und Köln). Nachdem Paolo bereits in Hamburg das Publikum verzauberte, freut er sich nun auf das Publikum im Stage Apollo Theater, Stuttgart.

ERIC MINSK

Jago

Eric Minsk wurde in Atlanta, Georgia, gebo-ren und steht bereits seit über 30 Jahren auf der Bühne. Schon früh entdeckte er sein Talent für Tanz, Schauspiel und Gesang. Er studierte Theater an der Northwestern University, und schon während des Studiums spielte er verschiedene Rollen in Musicals, TV-Sendungen und Werbespots. Nach dem Abschluss zog es Eric Minsk beruflich nach New York. Weitere Engagements weltweit folgten: Listiger Lurch in Der Schuh des Manitu sowie der alte Stark in Pinkelstadt in Berlin, Comic in The Blue Angel in New York, Mr. Spritzer/Mr. Pinky in Hairspray in Köln, der Steward in Ich war noch niemals in New York in Hamburg und Ober-hausen, Renfield in Dracula in Graz, Onkel Ernie in Tommy in Pforzheim, Doody in Grease, Lefou in Die Schöne und das Biest in Wien und Jesus in Paradise Of Pain in Saarbrücken. Daneben wirkte er in den Kino- und TV-Formaten Die Vermessung der Welt, Der Bulle von Tölz, Trügerische Nähe, Unser Charly und Risky Business mit. Des Weiteren brachte der vielsei-tige Künstler seine erste eigene CD I Love A Piano heraus. Eric Minsk gehörte schon zur Premierenbesetzung von Disneys ALADDIN in Hamburg und freut sich nun auch im Stage Apollo Theater in die Rolle des Jago zu schlüpfen.

NICOLAS BORIS CHRISTAHL

Kassar

Der gebürtige Frankfurter beendete seine Ausbildung am Performing Center Austria in Wien im Sommer 2014. Bereits während dieser Zeit wirkte Nicolas Boris Christahl in Produktionen wie Gustav Klimt im Künstlerhaus Wien sowie Jesus Christ Superstar und Der Mann von La Mancha am Stadttheater Baden bei Wien mit. Eine weitere Jesus Christ Superstar-Produktion folgte als konzertante Aufführung am Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Im Herbst 2014 spielte Nicolas Boris Christahl die Hauptrolle Prinz Tao bei der Uraufführung des Europa-Park-Musicals Spook Me. 2015 bis 2016 war er Teil des Ensembles beim Musical Mozart! im Raimund Theater in Wien, wo er auch als Cover Graf Arco zu sehen war. Im Anschluss tourte er mit dem Stage Entertainment Musical Ich war noch niemals in New York durch Österreich und Deutschland. Hier spielte er den Kellner und übernahm das Cover Kapitän bis zum Frühjahr 2017. Zurück in Österreich, führte sein Weg an das Landestheater Linz zur deutschsprachigen Erstaufführung von Ghost – Das Musical, wo er als Teil des Gastensembles und als Cover U-Bahn-Geist zu sehen war. Im Anschluss stand er im Stage Theater des Westens in Berlin als U-Bahn-Geist auf der Bühne. Nachdem Nicolas bereits in Hamburg Kassar gespielt hat, freut er sich nun auf das Stage Apollo Theater in Stuttgart.

GONZALO CAMPOS LÓPEZ

Omar | Cover Aladdin

Gonzalo Campos López erhielt seine Ausbildung 2013–2015 an der renommierten American Musical Theatre Academy London. In dieser Zeit stand er im Londoner Lost Theatre als Aschenputtels Prinz in Into The Woods und als Fotograf in Janus Table auf der Bühne. Seine professionellen Credits umfassen 33 El Musical am Teatro del Recuerdo Madrid, Godspell In Concert – Revival am Lyric Theatre London und auf Tour, Jack And The Beanstalk – Pantomime am Greenwich Theatre London, Rapunzel – Pantomime in London und elf Shows für AIDA Cruises. Nach Deutschland führten das Multitalent Engagements bei Tanz der Vampire im Stage Palladium Theater Stuttgart, im Stage Theater an der Elbe Hamburg und im Musical Dome Köln sowie bei Bat Out Of Hell am Stage Metronom Theater Oberhausen. Nun freut sich Gonzalo Campos López, als Omar bei Disneys ALADDIN im Stage Apollo Theater Stuttgart dabei zu sein.

RAFAEL VAN DER MAAREL

Babkak | Cover Dschinni

Der Niederländer Rafaël van der Maarel beendete 2012 sein Bachelorstudium und schloss 2014 sein Masterstudium bei Edward Hoepelman am Fontys Conservatorium, Abteilung Musiktheater, in Tilburg mit Diplom ab. Danach war er 2014 als Puppenspieler bei der Efteling-Märchen-Tournee von Der Sandmann in den Niederlanden und in Belgien zu sehen. Des Weiteren spielte er in Die Fledermaus der Opera Zuid Company. Von 2015 bis 2017 bereiste er als Production Manager und erster Tenor für Silversea Cruises die Welt. In seiner Freizeit kocht Rafaël van der Maarel leidenschaftlich gerne. Die Liebe zum Essen teilt er mit Babkak, den er in Disneys ALADDIN verkörpern darf. Nachdem Rafaël bereits in Hamburg das Publikum verzauberte, freut er sich nun auf das Publikum im Stage Apollo Theater, Stuttgart.

TOBIAS WEIS

Alternierender Dschinni | Cover Babkak

Der Wahlhamburger nahm bereits mit 11 Jahren Ballettunterricht und erhielt anschließend eine klassische Gesangsausbildung. Nach seinem Abitur studierte er an der Berufsfachschule Schauspiel München, bevor er seine Bühnenausbildung an der renommierten Hamburger Stage School mit Diplom abschloss. In seiner mittlerweile 10-jährigen Zeit bei Stage Entertainment war Tobias Weis bereits in zahlreichen Produktionen zu sehen, u.a. spielte er den blutsaugenden Grafensohn Herbert von Krolock in Tanz der Vampire (Stuttgart), schwang den Degen als d’Artagnan, Porthos und Aramis in 3 Musketiere (Berlin, Stuttgart) und ging auf große Schiffsreise als Fred Hoffmann in Ich war noch niemals in New York (Hamburg, Oberhausen). In Hamburg war er außerdem zu sehen als Gangsterhelfer Bones und als Monsignore Howard in Sister Act und kämpfte im Boxring als Red Brady in Rocky. Vor seinem Engagement bei Disneys ALADDIN konnte man Tobias Weis als grünen Oger Shrek in Shrek – Das Musical (Düsseldorf) sehen. Neben seiner Tätigkeit auf der Bühne arbeitet der vielseitige Darsteller erfolgreich als Regisseur und regelmäßig auch an der Entwicklung neuer Musicals und Show-Formate für Bühne und Fernsehen. Darüber hinaus ist er als Musical-Übersetzer tätig und unterrichtet seit vielen Jahren den Bühnennachwuchs in Gesang, Schauspiel und Liedinterpretation. Nachdem Tobias bereits in Hamburg das Publikum verzauberte, freut er sich nun auf das Publikum im Stage Apollo Theater, Stuttgart.

PHILIPP TOBIAS HÄGELI

Walk-In Cover Dschinni | Dschafar | Sultan

Der gebürtige Schweizer begann seine Musical-Ausbildung in der im puls werkstatt Stäfa und studierte später Tanz, Gesang und Schauspiel in Wien. Zu seinen ersten Engagements gehörten u.a. der Conférencier in Cabaret und Snoopy in You’re A Good Man, Charlie Brown im Wiener Metropol. Das deutsche Publikum kennt den vielseitigen Darsteller aus zahlreichen Großproduktionen: Elisabeth, Les Misérables, Tanz der Vampire (u.a. Graf von Krolock, Chagal), Cats (Plato/Macavity, Rum Tum Tugger, Munkustrap), Ich war noch niemals in New York (Costa) und Chicago (Ensemble und Billy Flynn). In seiner Heimat spielte Philipp Tobias Hägeli den Teen Angel in Grease im Musical Theater Basel und wurde zudem wiederholt von den Thunerseespielen engagiert: in West Side Story als Bernardo, in Jesus Christ Superstar als Jesus und in Titanic als Frederick Barrett. Auch die Bühne des Stage Theaters Neue Flora ist ihm nicht unbekannt: 2008 spielte er hier in Disneys Musical Tarzan, nachdem er sich in der TV-Casting-Show Ich Tarzan, Du Jane! die Zweitbesetzung der Titelrolle erkämpft hatte. Philipp Tobias Hägeli kreierte die Rolle des Kassar bereits bei der Europapremiere von Disneys ALADDIN auf der Bühne des Stage Theaters Neue Flora. Nachdem er als Che in Evita am Stadttheater Lüneburg, als Munkustrap in Cats bei den Thunerseespielen und als Nightmare-Solist in Tanz der Vampire am Theater St. Gallen spielte, kehrte er erneut als Kassar nach Hamburg zurück. Philipp freut sich nun auf das Publikum im Stage Apollo Theater in Stuttgart.

PIETER TREDOUX

Walk-In Cover Dschafar | Sultan

Seit seinem Bachelor-of-Arts-Abschluss im Fach Musik an der Universität Stellenbosch stand der gebürtige Südafrikaner bereits in den unterschiedlichsten Produktionen auf der Bühne: als Swing und Cover Wlad, Graf Leopold und Zar in Anastasia, als Javert in Barricade: Les Misérables (hier ist er auch auf der Cast-Aufnahme zu hören) und als Alt-Deuteronimus in Cats in Deutschland, Österreich und der Schweiz, als Vanderbilt in der Hamburger Inszenierung von Liebe stirbt nie, als alternierender Perón und im Ensemble von Evita in Johannesburg und Kapstadt, in verschiedenen Rollen bei Show Boat in Malmö, Oslo, Nürnberg und Kapstadt, als Lumière (Naledi Award-nominiert) in Disneys Beauty And The Beast in Johannesburg und Kapstadt, als Harry in My Fair Lady in Pretoria sowie als Monsieur André in Phantom Of The Opera in Kapstadt und Pretoria. Zu seinen bisherigen Engagements im Bereich Film und Fernsehen zählen Jerome Dubois in Thank You For Bombing unter der Regie von Barbara Eder und Pedro in Il Console Italiano unter der Regie von Antonio Falduto. Daneben wirkte Pieter Tredoux bei zahlreichen Werbekampagnen renommierter Unternehmen, darunter Lidl, Persil, BMW, Redbutton.tv und Philips, und in vielen Imagefilmen, unter anderem für Österreich Tourismus, Innogy, Philips, Bosch Smart Home, Mercedes-Benz, Ryobi und Wellendorff, mit.