Zurück

, Hamburg - Cirque Du Soleil Paramour

Probenbeginn der Artisten

Am 14. April 2019 feiert Hamburg eine ganz besondere Europa-Premiere: PARAMOUR, das erste Musical von CIRQUE DU SOLEIL, wird dann ins Stage Theater Neue Flora einziehen. Das Stück spielt zu Zeiten der goldenen Ära Hollywoods: Bunt, mitreißend und in den spektakulären Höhen, in denen die Artisten des CIRQUE DU SOLEIL fernab aller Schwerkraft die Luft zu ihrer Bühne machen. Jetzt begannen die artistischen Proben im Studio Hamburg. Mit von der Partie sind die berühmten Zwillinge Andrew und Kevin Atherton, die seit über 16 Jahren für CIRQUE DU SOLEIL tätig sind. Mit nur 7 Jahren begann die Turn-Karriere der britischen Ausnahmekünstler. Sie repräsentierten Großbritannien bei 5 Weltmeisterschaften, 2 Europameisterschaften und den Commonwealth Meisterschaften, bis sie im Alter von 25 die klassischen Sport-Wettkämpfe beendeten, um sich der Welt von CIRQUE DU SOLEIL zu widmen. Gemeinsam entwickelten die 2 Luftakrobaten die berühmte Strapaten-Nummer für die Shows Varekai, Iris, Zarkana, Volta und Paramour und tourten durch die ganze Welt. Ihre Arbeit wurde vielfach fotografiert, international ausgestellt und veröffentlicht. Am 26. Februar 2012 traten die Atherton Twins bei der 84. Oscar® Verleihung auf. Ihre Performance wurde in mehr als 225 Länder weltweit übertragen. „Wir sind nach unserem Engagement bei PARAMOUR am Broadway unendlich froh, nun auch in Hamburg für das Musical auf der Bühne zu stehen – beziehungsweise zu fliegen! Die Show ist einzigartig und etwas ganz Besonderes. Wir sind stolz, mit unserer selbst entwickelten Strapaten-Performance auch mit an Bord zu sein!“, so Kevin Atherton. In ihrer neuen Heimat Hamburg sind die Zwillinge dabei nicht allein: Auch Andrew Athertons Frau Gasya und Neffe Jack Atherton vervollständigen das Ensemble von PARAMOUR. „Als Familie zusammen für CIRQUE DU SOLEIL zu arbeiten und die Welt zu bereisen, ist wirklich außergewöhnlich“, erzählt Andrew Atherton. „Auch unsere Kinder haben wir immer mit dabei.“

Eric Heppell, Acrobatic Performance Supervisor, erklärt: „Die Verschmelzung von klassischem Musical in all seinen Facetten mit der Artistik von CIRQUE DU SOLEIL ist etwas ganz Besonderes. Das Repertoire unserer Artisten, die aus aller Welt kommen, ist mehr als beeindruckend. Wir zeigen bei PARAMOUR die unterschiedlichsten artistischen Formen, unsere Künstler bewegen sich am Boden, über der Bühne und sogar im Zuschauerraum in luftiger Höhe. Das verlangt unglaublich viel Kraft und Beweglichkeit. Und dazu muss es noch ganz leicht und grazil aussehen. Eine echte Herausforderung, auf die das deutsche Publikum gespannt sein kann.“