Zurück

, Berlin - MAMMA MIA!

Sonne, Strand und Superhits! Umjubelte Premiere im Stage Theater des Westens

Die Welthits von ABBA, live auf der Bühne: Das Berliner Theater des Westens erlebte eine umjubelte Galapremiere. Das Gute-Laune-Musical MAMMA MIA! startete mit vielen Ehrengästen im Publikum. Die Show ist zum dritten Mal in die Hauptstadt zurückgekehrt und mehrere Monate hier zu sehen.

Berlins Regierender Bürgermeister outete sich schon am Roten Teppich als ABBA-Fan und kam mit seiner Tochter zur Premiere: „Die Musik von ABBA verbinde ich mit meiner Jugend: Parties und weitere schöne Erinnerungen! MAMMA MIA! passt zu Berlin, weil Stadt und Musical so lebendig sind. Schön, dass das Stück in unserer vielfältigen Kulturstadt gezeigt wird.“ Comedian und Schauspieler Oliver Kalkofe schätzt insbesondere die Stimmung: „Was mich an dem Musical so fasziniert sind die Stimmung und die gute Laune.“ Auch Schauspielerin Susan Sideropoulos ist begeistert: „MAMMA MIA! ist pure gute Laune – viel Herz und Emotionen, mit tollen Liedern und einer schönen Geschichte.“

Mit “Waterloo” begann vor 45 Jahren die unvergessene und bis heute einmalige Karriere von ABBA. Vor 20 Jahren kehrte die Band, oder zumindest ihre Musik, auf die Bühnen der Welt zurück. Ihr Musical MAMMA MIA! eroberte binnen kürzester Zeit die ganze Welt. Das Kult-Musical feierte nun seine dritte Premiere in Berlin und begeisterte die Besucher und VIPs zugleich. Unter den zahlreichen Ehrengästen flanierten unter anderem Iris Mareike Steen, der regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, Katharina und Anna Maria Damm, Klaus Wowereit, Ulrike Frank und Gitta Schweighöfer über den roten Teppich und ließen sich von den Welthits von ABBA und der ergreifenden Geschichte um Liebe und Familie in den Bann ziehen.

Das weltweit gefeierte Original MAMMA MIA! ist ein mitreißendes Musical, das seit seiner Weltpremiere 1999 im traditionsreichen Prince Edward Theatre im Londoner West End bereits von über 60 Millionen Menschen in 440 Städten weltweit gesehen wurde. 22 Superhits von ABBA wie „Dancing Queen“, „Take a Chance on Me“ und natürlich „Mamma Mia“ wurden so raffiniert mit der Geschichte verwoben, dass ein furioses Vergnügen voller Glücksgefühle entstand, auf das selbst Hollywood aufmerksam wurde. Auch die Leinwandversion, mit Stars wie Meryl Streep und Pierce Brosnan, konnte ein Millionenpublikum überzeugen.

Die Geschichte des Musicals handelt vom Mut, die eigenen Träume zu verwirklichen, von Liebe, Freundschaft, Familie und der Bedeutung der Vergangenheit für das Glück der Zukunft. Donna lebt mit ihrer 20-jährigen Tochter Sophie auf einer kleinen griechischen Insel und betreibt dort eine Taverne. In dem Tagebuch der Mutter entdeckt Sophie, dass sie drei mögliche Väter hat. Diese Ungewissheit soll ein Ende haben, bevor sie ihre Jugendliebe Sky heiratet. Sophie lädt die potenziellen Väter zur feierlichen Trauung ein und das Rätselraten beginnt. Auch Donnas beste Freundinnen aus alten Tagen sind Teil der Hochzeitsgesellschaft und lassen die Erinnerungen an ihre Zeiten als das Gesangstrio „Donna and the Dynamos“ wieder lebendig werden.