Zurück

, Hamburg - Stage Entertainment

RAG-Stiftung erwirbt gemeinsam mit E.ON das Essener Colosseum

„Der Erwerb des Colosseums ist ein besonderes Investment für uns. An erster Stelle steht bei jeder unserer Investitionen der Renditeaspekt. Gleichzeitig werden wir die ehemaligen Werkshallen mit neuem Leben füllen und freuen uns, wenn künftig durch die geplante Folgenutzung des Colosseums als ein Zentrum für Innovation positive Impulse für die ganze Region ausgehen“, betont Bernd Tönjes, Vorstandsvorsitzender der RAG-Stiftung. Die RAG-Stiftung und E.ON befinden sich mit der Stadt Essen in Gesprächen, um die Planungen für die Folgenutzung zügig auf den Weg zu bringen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Investition in die denkmalgeschützte Immobilie in zentraler Lage der Essener Innenstadt (in direkter Nachbarschaft zur Funke Mediengruppe und dem Einkaufszentrum Limbecker Platz) ist Teil der Kapitalanlagestrategie der RAG-Stiftung, die u.a. vorsieht in profitable Immobilienwerte zu investieren. Beide Käufer – RAG-Stiftung und E.ON – wollen die Immobilie, die als ehemalige Krupp-Werkshalle Teil der Essener Industriegeschichte und von großer historischer Bedeutung ist, gemeinsam für die vielversprechende Folgenutzung als Zentrum für Innovation entwickeln. Denkbar ist die Entwicklung der Immobilie nach dem Vorbild der Factory-Berlin, in der Startups, Kreative sowie Unternehmen Raum zur Entfaltung und Co-Innovation finden. Zusätzlich ist geplant das Gebäude weiterhin für kulturelle Veranstaltungen zu nutzen und somit auch der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Auch E.ON sieht in dem Erwerb gute Renditemöglichkeiten, nachhaltig Vermögen für Pensionsverpflichtungen aufzubauen. Die Immobilie wird vom E.ON Asset Management erworben und wird Teil des Portfolios des E.ON Pensionsfonds. Johannes Teyssen, CEO der E.ON SE: „Als langfristig orientierter Investor freuen wir uns gemeinsam mit der RAG-Stiftung einen Beitrag zu leisten, damit Essen und das Ruhrgebiet als Standort für Innovationen gestärkt werden.“

„Wir könnten uns keinen besseren neuen Eigentümer vorstellen!“ freut sich auch Stage Entertainment Geschäftsführerin Uschi Neuss. „Dieses besondere Haus als Event Location zu betreiben, ist uns seit 2010 große Ehre und Freude gewesen, und ich möchte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern meinen ausdrücklichen Dank für ihr erfolgreiches Engagement aussprechen. Allerdings besteht unser Kerngeschäft in der Produktion und dem Betrieb großer Ensuite Musicals und Shows. Wir freuen uns sehr, das Colosseum nun einer neuen Bestimmung übergeben zu können. Es bleibt damit ein lebendiger Ort, der weit über Essen hinaus Strahlkraft entfaltet und die Innovationskraft der Region symbolisiert.“

Für vorgesehene Veranstaltungen ab Juli 2020 werden nun mit den jeweiligen Veranstaltern Alternativlösungen besprochen und entsprechend kommuniziert. Besucher und Gäste mit bereits erworbenen Tickets oder festen Reservierungen wenden sich bitte an die jeweiligen Veranstalter.

Für die sieben fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Stage Entertainment werden gemeinsame Lösungen vereinbart.

Kontakt

Stephan Jaekel

Leiter PR/Unternehmenssprecher


Stage Entertainment Veranstaltungsgesellschaft mbH
Kehrwieder 6
20457 Hamburg

040 / 311 86 - 109 stephan.jaekel@stage-entertainment.de