Presse-Detailseite";et_areas=areaBySitestore;et_ilevel=0&et_target=,0,0,0&et_lpage=0&et_trig=0&et_se=0&et_cust=0&et_basket=&et_url=/unternehmen/presse/presse-detailseite_5504.html;et_tag=&et_sub=&et_organisation=&et_demographic=" />
Zurück

, Berlin - Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME

Quasimodo ist zurück

Der Glöckner ist wieder in Berlin. Das legendäre Musical Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME feierte 15 Jahre nach der Uraufführung Premiere im Stage Theater des Westens. Zahlreiche Ehrengäste kamen am Abend in das traditionelle Charlottenburger Theater. Unter ihnen auch Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller mit seiner Familie sowie die Macher des Musicals, Komponist Alan Menken und Stephen Schwartz.

Schauspieler Sebastian Koch: „Der Glöckner ist unglaublich und toll. Vor allem Hauptdarsteller David Jakobs hat mich sehr beeindruckt.“

Nastassja Kinski: „Ich bin ein großer Fan von Theater und Musicals. Diese Geschichte ist so berührend. Quasimodo, fantastisch, wunderbar gespielt. Es ist eine Geschichte unserer Welt! Ein wunderbarer Abend, mit wunderbaren Schauspielern.“

Katja Flint: „Mir gefällt es sehr gut. Der Hauptdarsteller – sehr, sehr tolle schauspielerische Arbeit – wunderschöne Stimme! Und auch der Chor macht eine ganz tolle Stimmung. Ich bin sehr beeindruckt Man unterschätzt immer wieder das Musical an sich. Dabei ist dieses so hochaktuell.“

Jannik Schümann: „Es gefällt mir wirklich wahnsinnig gut. Ich bin ein wahninniger Fan des Hauptdarstellers. Das was der Quasimodo spielen muss ist total schwer und er zieht das komplett durch. Seine ganze Körperhaltung ist so extrem fantastisch und Esmaralda bewegt sich einfach wahnsinnig schön, dass jeder einfach dahinschmilzt.“

Louise Befort: „Für mich fing hier im Theater des Westens alles an mit der Schauspielerei an. Mit acht stand ich hier das erste Mal auf der Bühne. Ich bin noch total ergriffen von diesem Musical. So viele Gänsehautmomente, herzergreifend und ein tolles Szenenbild.“

Heike Kloos: „Ein sehr stimmgewaltiges Stück. Gefällt mir sehr gut. Auch wenn es ist sehr traurig und bewegend ist. Die Musik ist so emotional , das Stück ist unbedingt sehenswert, wunderbare Schauspieler und Sänger.“

Unter den weiteren prominenten Gästen waren: Muriel Baumeister, Peter Weck, Luise Befort, Gitte Haenning, Dieter Hallervorden, Kim Hnizdo, Marion Kracht, Katharine Mehrling, Florian Mundt (Le Floid), Udo Walz, Natalia Wörner und Klaus Wowereit.

Disneys DER GLÖCKNER VON NOTRE DAME ist in Berlin bis Anfang November 2017 zu sehen. Das Musical erzählt die Geschichte um den berühmten Glöckner Quasimodo und basiert auf dem Roman-Klassiker von Victor Hugo sowie dem wunderbaren Zeichentrickfilm von Disney und seiner grandiosen Musical-Melodien. Musik und Text des Musicals stammen aus den Federn der Oscar-Preisträger Alan Menken und Stephen Schwartz. Die Regie führt in Berlin Scott Schwartz. Michael Kunze hat das neue Buch von Peter Parnell für die deutsche Bühne übersetzt.

Der ‚neue Glöckner‘ von Regisseur Scott Schwartz beeindruckt vor allem mit seiner emotionalen Musik. Einige neue Songs von Alan Menken und Stephen Schwartz sowie ein 24-köpfiger Chor werden die Zuschauer jeden Abend auch akustisch begeistern.