Presse-Detailseite";et_areas=areaBySitestore;et_ilevel=0&et_target=,0,0,0&et_lpage=0&et_trig=0&et_se=0&et_cust=0&et_basket=&et_url=/unternehmen/presse/presse-detailseite_8128.html;et_tag=&et_sub=&et_organisation=&et_demographic=" />
Zurück

, Hamburg - Disneys Musical Aladdin

Neue Hauptdarsteller bei ALADDIN – Das Musical

Philipp Büttner wird „Aladdin“ und Kristofer Weinstein-Storey verzaubert zukünftig als „Dschinni“

Für Philipp Büttner ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. Er sieht nicht nur aus wie Aladdin, er ist auch Aladdin! Die Rolle des charmanten, abenteuerlustigen Titelhelden mit einem Herzen aus Gold ist Philipp Büttner wie auf den Leib geschrieben. „Für mich ist einer meiner größten Wünsche wahr geworden. Seit meiner Kindheit träume ich davon, die Rolle des Aladdin auf der Bühne spielen zu dürfen. Nun hat es geklappt und ich bin wahnsinnig glücklich darüber. Ab 1. November 2017 ist der Musicaldarsteller, bekannt aus diversen Hauptrollen (u.a. Wunder von Bern, Evita, Bonnie und Clyde) in der Hauptrolle in Disneys Aladdin in Hamburg zu sehen.

Kristofer Weinstein-Storey übernimmt die Rolle des Dschinni, des zauberhaften Geists aus der magischen Öllampe. „Wird es je eine magischere Rolle geben, als den Dschinni in Aladdin zu spielen? Ich glaube nicht. Wir entführen die Zuschauer allabendlich in die bezaubernde Welt aus 1001 Nacht - was für ein Erlebnis als Darsteller,“ freut sich Kristofer Weinstein-Storey. Der Musicalprofi ist kein Unbekannter in Hamburg. Der Juiliard Absolvent aus Pittsburgh, Pennsylvania, war u.a. bereits in mehreren Rollen bei Disneys Der König der Löwen zu sehen (u.a. als Scar und Mufasa) und spielte die Rolle des Apollo Creed in Rocky – Das Musical in Hamburg. Nun wird Kristofer Weinstein-Storey ab dem 1. November 2017 das Hamburger Publikum in Disneys Aladdin als „Dschinni“ bezaubern und keine Wünsche offen lassen.

Biografien:

Philipp Büttner begann sein Studium 2010 im Fach Musical an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. 2013 erhielt er ein Stipendium des Deutschen Bühnenvereins und schloss das 2014 mit Diplom ab. Im Rahmen des Studiums übernahm er bereits zahlreiche Rollen, u.a. die Hauptrolle in Philip Glass' Oper "Galileo Galilei" in der Münchner Reaktorhalle und die Rolle des Frederick Barrett in der österreichischen Erstaufführung des Musicals "Titanic" in Staatz. Außerdem sah man ihn als Simon in "Jesus Christ Superstar" im Staatstheater am Gärtnerplatz in München. Es folgten weitere Hauptrollen wie Clyde in der europäischen Erstaufführung von "Bonnie und Clyde" am Theater Bielefeld, Ché in "Evita" am Staatstheater Oldenburg und Tybalt/Benvolio in "Romeo und Julia" bei den Thunerseespielen. Der talentierte Künstler nahm zweimal beim Bundesgesangswettbewerb in Berlin teil. 2011 erhielt er den Förderpreis, 2013 gewann er den Wettbewerb und bekam das Jahresstipendium der Günter-Neumann-Stiftung. 2015 übernahm er die Hauptrolle des Bruno Lubanski in DAS WUNDER VON BERN in Hamburg. Jetzt erfüllt er sich mit der Rolle des ALADDIN im gleichnamigen Disney Musical einen langersehnten Traum.

In Pittsburgh, Pennsylvania geboren und aufgewachsen, begann Kristofer Weinstein-Storey im Alter von 15 Jahren klassisches Ballett zu erlernen. Er studierte zeitgenössischen Tanz an der Juilliard School in New York City und schloss das Studium 1998 mit dem Bachelor of Fine Arts ab. Darauf folgten Engagements als Solotänzer mit dem Alvin Ailey American Dance Theater, Donald Byrd/The Group sowie der Mark Morris Dance Group. Er arbeitete freiberuflich in New York als Tänzer, Tanzlehrer und Choreograph bevor ihn ein Engagement mit Kevin O'Day-Ballett Nationaltheater Mannheim nach Deutschland führte, wo er ebenfalls als Solotänzer arbeitete. Mit den Rollen Scar, Mufasa und Banzai in Disneys DER KÖNIG DER LÖWEN im Theater am Hafen in Hamburg gelang Kris der Übergang zum Schauspieler und Sänger. Zuletzt spielte er die Rolle des Apollo Creed in der Stage-Produktion ROCKY- DAS MUSICAL in Hamburg. Kris arbeitet als Gastchoreograph mit John Neumeiers Bundesjugendballett, ist Theaterlehrer an diversen Hamburger Schulen und studiert an der Universität Hamburg auf Lehramt. Neben den herausfordernden Rollen die Kris in Disneys ALADDIN spielt, zählt er die Rollen als Vater, Ehemann und Sohn zu den besten und glücklichsten Rollen, die er in seinem Leben verkörpern darf.

Kontakt

Svenja Rüde

PR Manager


Stage Theater Neue Flora
Stresemannstraße 159 A
22769 Hamburg

040 / 431 65 501 svenja.ruede@stage-entertainment.de