Presse-Detailseite";et_areas=areaBySitestore;et_ilevel=0&et_target=,0,0,0&et_lpage=0&et_trig=0&et_se=0&et_cust=0&et_basket=&et_url=/unternehmen/presse/presse-detailseite_8384.html;et_tag=&et_sub=&et_organisation=&et_demographic=" />
Zurück

, München - FACK JU GÖHTE

FACK JU GÖHTE – SE MJUSICÄL präsentiert erste Darsteller

Kreativteam und Regisseur geben Einblicke ins Show-Konzept – Probenstart Mitte Dezember - Uraufführung am 21. Januar 2018 im neuen Werk7-Theater im Werksviertel München.

Das Autorenteam von FACK JU GÖHTE – SE MJUSICÄL hat heute erste Einblicke in das neue Musical geboten. Nicolas Rebscher (Gründer und Frontmann der Band „Lauter Leben“), Kevin Schröder (Songtexter, Übersetzer zahlreicher Musicals, Autor von LOTTE) und Simon Triebel (Gitarrist der Band „Juli“, Komponist und Songtexter, u. a. „Geile Zeit“, „Perfekte Welle“) bilden das Kreativ-Trio, das die bei Constantin Film geborene Idee einer Musical-Bühnenfassung des ersten „Fack Ju Göhte“ Films kongenial umgesetzt hat. Mit ganz eigener Musiksprache verleihen sie den bekannten Figuren zusätzliche Dimension und machen sie hautnah erlebbar. Songs, Dialoge, temporeiches Spiel und Ensemble-Dynamik fügen sich zu einem Musical-Erlebnis, das es so in Deutschland noch nicht gegeben hat.

Dazu trägt auch die junge Cast bei. Die ersten sechs Darsteller stellten dies heute mit einer Performance des Songs „Zeitkapsel“ unter Beweis. Der Berliner Schauspieler Max Hemmerdorfer spielt „Zeki Müller“ und bringt sechs Jahre Theater- und Filmerfahrung für diese anspruchsvolle Rolle mit. Als „Chantal“ wird Rebekka Corcordel, Nachwuchstalent aus Lüneburg, erstmals in einer Musical-Hauptrolle auf der Bühne stehen. „Danger“ Lukas Sandmann, „Zeynep“ Susanne Studentkowski und „Jerome“ Robin Cadet haben allesamt erst in diesem Jahr ihre Ausbildung zum Musicaldarsteller abgeschlossen, jeweils mit großem Erfolg. In der Rolle des „Burak“ schließlich der gebürtige US-Amerikaner Anthony Kirby, der bereits in Musicals u. a. an der Neuköllner Oper und im Renaissance Theater Berlin zu sehen war.

Einzigartig wird das Bühnenerlebnis von FACK JU GÖHTE – SE MJUSICÄL auch durch den Spielort: Das WERK7 Theater im Werksviertel leugnet seinen Ursprung als ehemaliges Kartoffellager nicht und bietet den knapp 700 Besuchern mit einer Bühnenfläche, die zu 180 Grad mit Sitzplätzen umfasst ist, ein sehr unmittelbares Live-Erlebnis. Regisseur Christoph Drewitz (u. a. Regisseur des Musicals ROCKY am Broadway und in Hamburg) betont die spannenden Besonderheiten: Bei FACK JU GÖHTE - SE MJUSICÄL spielen alle Darsteller „zu drei Seiten“, Requisiten- und Szenenwechsel erfolgen von Hand, und die Live Band ist sichtbar.

Das Werksviertel in München mit seiner bunten Vielfalt aus Künstlern, Galerien, Agenturen, Wohnraum, Gastronomie, Hotels, der neuen Konzerthalle und eben dem Musicaltheater bietet für das ungewöhnliche neue Stück den denkbar passendsten Rahmen.

Probenstart ist am 13. Dezember 2017. Bis dahin werden auch die weiteren Rollen – u. a. Lisi Schnabelstedt und Direktorin Gerster - bekannt gegeben. Unter #fackmusical bündelt sich die Social Media Kommunikation für FACK JU GÖHTE - SE MJUSICÄL. Tickets sind erhältlich über www.fackmusical.de

Inhalt:
Irgendwer hat eine beschissene Turnhalle genau an der Stelle gebaut, an der seine Freundin das gestohlene Geld vergraben hat. Und so hat Ex-Häftling Zeki Müller keine andere Wahl, als sich als Vertretungslehrer an der Goethe-Gesamtschule auszugeben und das deutsche Bildungssystem damit vor eine weitere Herausforderung zu stellen.

Während Zeki nachts nach seiner Beute gräbt, versucht er tagsüber mit drastischen, aber effektiven Methoden, die widerspenstigen Schüler der 10b auf Kurs zu bringen. Obwohl die überkorrekte Lehrerin Lisi Schnabelstedt die unorthodoxen pädagogischen Ansätze ihres neuen „Kollegen“ verurteilt, verfällt sie langsam, aber sicher seinem rauen Charme und hilft ihm sogar, etwas Wertvolleres als Geld auszugraben: die Überbleibsel seiner moralischen Werte.