TINA

Daily Mail

Die starke Story der Tina Turner … Simply the Best

Tina Turner ist die weltweite „Queen of Rock“, die mit ihrem unbändigen Willen und ihrem außergewöhnlichen Talent Musikgeschichte geschrieben hat. TINA – Das Tina Turner Musical bringt die Lebensgeschichte und die Welthits der Ausnahmekünstlerin auf die Bühne – authentisch, bewegend und unglaublich kraftvoll.

Entdecke Tinas Geschichte:

Von den bescheidenen Anfängen in Nutbush, Tennessee, zu ihrem kometenhaften Aufstieg zur unangefochtenen Queen of Rock.

1939: Geboren in Tennesee

Geboren als Anna-Mae Bullock in Nutbush, Tenessee am 26. November. Tochter von Zelma Priscilla und Floyd Richard Bullock

TINA
TINA

1971 Proud Mary

Tina und Ike nehmen Proud Mary auf, einer von Tinas bekanntesten Hits. Das Duo wird dafür mit dem Grammy für die beste R&B Performance ausgezeichnet.
(Foto © Manuel Harlan)

1995: James Bond

Tina nimmt den Titelsong für den James Bond Film Golden Eye, mit Pierce Brosnan in der Hauptrolle, auf.
(Foto © Manuel Harlan)

TINA

DAS KREA­TIV­TEAM

Zwei Frauen, die maßgeblich am großen Erfolg von "TINA - Das TINA TURNER Musical" beteiligt sind: Die in Memphis geborene Dramatikerin Katori Hall und die erfolgreiche Broadway-Regisseurin Phyllida Lloyd.

Das Kreativteam im Überblick

Tina Turner

Ausgezeichnet mit acht Grammy Awards und zahlreichen Billboard, American Music und MTV Music Video Awards gilt Tina Turner zu Recht als eine der erfolgreichsten und einflussreichsten Künstlerinnen des 21. Jahrhunderts und absolute ‘Queen of Rockl’. Sie wurde in Nutbush, Tennessee geboren und begann ihre Karriere Mitte der 1950er Jahre gemeinsam mit Ike Turner und den Kings of Rhythm. Schon bald machte die Sängerin mit der The Ike und Tina Turner Revue Furore und heiratete Ike Turner. Nach einer Reihe von Auseinandersetzungen mit ihm trennte sie sich 1976 endgültig von ihm und startete in den 1980er Jahren ein Comeback als internationale Solokünstlerin und damit eine unvergleichliche Karriere.

Sie etablierte sich als eine der innovativsten Künstlerinnen ihrer Zeit; weiterhin spielte Tina erfolgreich in etlichen Filmen mit, so als ‘Acid Queen’ in dem The Who-Musical Tommy und neben Mel Gibson als ‘Aunt Entity’ in Mad Max: Jenseits der Donnerkuppel. Tina wurde 1991 Mitglied in der ‘Rock und Roll Hall of Fame’, erhielt einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame, und drei ihrer Singles (River Deep-Mountain High, Proud Mary und Simply The Best) wurden in die Grammy Hall of Fame aufgenommen.

Der verstorbene David Bowie und Rocklegende Mick Jagger zählen ebenfalls zu den vielen erstrangigen Künstlern, mit denen sie zusammenarbeitete und die sie unterstützen. Mit einer sich über fünf Jahrzehnte erstreckenden Karriere ist Tina im Guinness-Buch der Rekorde als die Künstlerin verzeichnet, die mehr Konzertkarten als jeder andere Solokünstler der Geschichte verkauft hat, und die Verkäufe ihrer Alben und Singles weltweit belaufen sich bis heute auf über 200 Millionen – was sie zu einer der bestverkauften Künstlerinnen in der Geschichte der Musik macht.

2008 kehrte Tina zurück und begann ihre von Fans und Kritikern bejubelte Jubiläumstournee Tina!: 50th Anniversary Tour, die zu einer der bestverkauften Veranstaltungen des Jahres wurde. Sie inspiriert nach wie vor unzählige Menschen weltweit mit ihrer Musik und auch mit ihrer bahnbrechenden Karriere, und ist bis heute ein Vorbild für zeitgenössische Pop- und Rockkünstler und -künstlerinnen.

Katori Hall - Book

Katori Hall ist eine Dramatikerin aus Memphis, Tennessee und wurde mit dem Olivier Award ausgezeichnet. Ihr Stück The Mountaintop wurde 2009 im Theatre503 uraufgeführt, kam 2010 im Londoner West End auf die Bühne und gewann dann den Olivier Award für das beste neue Theaterstück. Nach der Spielzeit am West End hatte das Stück im Oktober 2011 am Broadway Premiere und erhielt hervorragende Kritiken. Weitere Werke von Hall sind das preisgekrönte Hurt Village, das zurzeit verfilmt wird, Hoodoo Love, Remembrance, Saturday Night/Sunday Morning, WHADDABLOODCLOT!!!, Our Lady of Kibeho, The Blood Quilt und Pussy Valley, das gerade für den amerikanischen Fernsehsender STARZ für eine Fernsehserie überarbeitet wird.

Neben ihrem Laurence Olivier Award erhielt sie viele weitere Auszeichnungen, darunter einen Susan Smith Blackburn Award, die Mitgliedschaft im Lark Play Development Center Playwrights of New York (PONY), zwei Lecompte du Nouy-Preise des Lincoln Center, den Fellowship of Southern Writers Bryan Family Award in der Kategorie Theater, die Mitgliedschaft in der NYFA, den Columbia University John Jay Award für hervorragende fachliche Leistungen, den National Black Theatre’s August Wilson Playwriting Award, und den Lorraine Hansberry Playwriting Award. Zu den Veröffentlichungen von Katori gehören auch ihre Arbeiten als Buchrezensentin, Journalistin und Essayistin in Zeitungen und Zeitschriften wie dem Boston Globe, The Guardian, Newsweek und The New York Times; sie war auch Kennedy Center Playwriting Fellow im O’Neill-Theater am Broadway und ist aktuell als Dramatikerin fest am The Signature Theatre in New York angestellt. 2016 wurde ihr Stück Children of Killers im Rahmen des Connections-Festivals des National Theatre aufgeführt.

FRANK KETELAAR & KEES PRINS - Book

Frank Ketelaar und Kees Prins genossen preisgekrönten Erfolg während ihrer Zusammenarbeit als Dramatiker. Gemeinsam schrieben sie das Smash-Hit Bio Musical Hij Gelooft in Mij, basierend auf dem legendären Folk-Sänger André Hazes, das begeisterte Kritiken erhielt und zweieinhalb Jahre lang im Amsterdamer DeLaMar Theater lief. Das Duo adaptierte auch Tessa de Loos internationalen Bestseller De Tweeling, der national tourte. Zusammen arbeiten sie auch für Film und Fernsehen, zusammen arbeitend mit dem Prix Europa und dem mit dem internationalen Emmy Award ausgezeichneten Spielfilm De Uitverkorene und an der Fernsehserie Bijons in Jordaan, die das Leben des beliebten holländischen Solokünstlers Johnny Jordaan dokumentieren. Die Serie gewann zwei Golden Calf Awards beim jährlichen niederländischen Filmfestival.

Kees Prins war zuvor Mitglied der internationalen Theatergruppe "Werkteater" und schrieb, spielte und inszenierte die erfolgreiche niederländische TV-Serie Jiskefet für VPRO. Kees ist derzeit auch an einer Reihe von bald angekündigten Theaterprojekten beteiligt, die in den nächsten zwei Jahren in den Niederlanden produziert werden sollen.

Während seiner frühen Karriere schrieb Frank Ketelaar, der an der Niederländischen Filmakademie in Drehbuch und Regie promovierte, über zehn Spielfilme, darunter das von der Kritik gefeierte In Oranje. Der Film gewann über zehn internationale Auszeichnungen, darunter zwei internationale Young Artist Awards in LA. Frank schrieb auch die preisgekrönte niederländische TV-Serie Overspel, die anschließend vom US-Fernsehsender ABC als Betrayal wiederveröffentlicht wurde. Während seiner Karriere wurde Frank für viele weitere Golden Calf Awards beim Niederländischen Filmfestival nominiert.

PHYLLIDA LLOYD - Director

Phyllidas West End-Riesenerfolg MAMMA MIA! lief 10 Jahre lang am Broadway, und läuft bereits seit 18 Jahren immer noch im Londoner West End; das Stück wird mittlerweile weltweit aufgeführt und hat bereits mehr als 56 Millionen Zuschauern in 40 Ländern begeistert. Dank ihrem Erfolg mit dem Musical konnte Phyllida auch in der Filmversion für Universal Pictures Regie führen, mit Schauspielern wie Meryl Streep, Pierce Brosnan und Amanda Seyfried; der Film wurde daraufhin für den Golden Globe und BAFTA nominiert.

In ihrem neuesten Projekt führte sie für das Donmar Warehouse Regie bei der von der Kritik gelobten, rein weiblich besetzten 5 star-Shakespeare-Trilogie: Der Sturm, Julius Caesar und Henry IV (nominiert für den Southbank Award). Alle drei Stücke wurden auch in New York aufgeführt, wo Phyllida bereits früher Der Widerspenstigen Zähmung am Public Theatre und Josephine and I in Joe’s Pub at The Public inszenierte, als Übernahme von The Bush.

Bereits früher beauftragte Donmar Warehouse Phyllida mit der Regie in Maria Stuart – das dann am Apollo Theatre London und dann am Broadway weiterlief –, Die Dreigroschenoper und Boston Marriage. Ihre Regietätigkeit umfasst weiterhin Six Degrees of Separation, Hysteria und Wild East für das Royal Court-Theater, The Rime of the Ancient Mariner mit Fiona Shaw am Old Vic Tunnels, der Brooklyn Academy of Music und Epidavros, The Way of the World, Pericles, What the Butler Saw, The Prime of Miss Jean Brodie und The Duchess of Malfi für das National Theatre, und Artists und Admirers und The Virtuoso für die Royal Shakespeare Company.

Im Filmbereich verantwortet Phyllidas weiterhin den mit dem Oscar prämierten Spielfilm Die Eiserne Lady mit Meryl Streep und Jim Broadbent in den Hauptrollen, und Gloriana im Auftrag der BBC. Phyllida führte auch bei zahlreichen Opernproduktionen Regie, darunter auch für das Royal Opera House und die English National Opera und Opera North. Ihre Arbeit im Opernbereich wurde mit einem International Emmy, einem FIPA d’Or und dem Royal Philharmonic Society Award ausgezeichnet. In 2010 wurde Phyllida für ihre Leistungen im Theaterbereich der CBE (Order of the British Empire) verliehen.

Anthony van Laast - Choreographer

Anthony studierte an der London School of Contemporary Dance und trat später als Performer und Choreograph in die Company ein.

Seine Theaterstücke umfassen: - Mamma Mia! (Dora Mavor Moore Award und Helpman Award Nominierung), Sister Act (Olivier Award Nominierung), Side Show (Broadway, Helen Hayes Nominierung), Hair (Olivier Award Nominierung), Andrew Lloyd Webbers Song and Dance (Green Room Award), Joseph und der erstaunliche Technicolor Dreamcoat (Olivier-Nominierung, Dramalogue-Preis), Jesus Christ Superstar, Whistle Down the Wind und Bombay Dreams (Tony-Nominierung). Stephen Sondheims In den Wäldern und eine kleine Nacht Musik, Leonard Bernstein Candide (Olivier Award Best Musical).

Seine Filmarbeit umfasst: - Mamma Mia! Here We Go Again, Die Schöne und das Biest, Mamma Mia!, Harry Potter und der Halbblutprinz, Der große Rock'n'Roll der Sex Pistols, Sag nie wieder, Excalibur, Hoffnung und Ehre, Jesus Christ Superstar (Emmy Award) & Joseph und der erstaunliche Technicolor Dreamcoat.

1999 wurde er mit dem MBE für Dienstleistungen für Tanz ausgezeichnet.

MARK THOMPSON - SET & COSTUME DESIGNER

Theater umfasst: Charlie and the Chocolate Factory (London/NY), Mamma Mia! (weltweit), Raisin in the Sun (Ethel Barrymore Theater NY), Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat (weltweit), God of Carnage (London/Broadway). Bombay Dreams (London/Broadway), Kunst (weltweit) La Bete (London / NY), Doctor Doolittle (Hammersmith Apollo),

The Children’s House (Comedy Theatre, London), The Lady in the Van (Queens Theatre, London).

Für das National Theatre London: Three Days in the Country, One Man, Two Guvnors (West End/Broadway), London Assurance, She Stoops to Conquer, England People Very Nice, What the Butler Saw, The Rose Tattoo, The Madness of George III, The Day the Earth Stood Still, The Alchemist, The Duchess of Malfi, Life x 3, Arcadia, Once in a Lifetime, Henry IV Teil 1 und 2 und The Wind in the Willows.

Für das Donmar Warehouse London: Welcome Home Captain Fox, The Blue Room (auch Broadway), Company (auch West End), Insignificance, The Front Page und Uncle Vanya/Twelfth Night (Nur die Kostüme auch BAM/NY).

Für den Royal Court: Tribes, Birthday, Mouth to Mouth, Wild East, Hysteria, Six Degrees of Separation and The Kitchen.

Andere Theater: Young Marx (Bridge Theatre), Electra (Old Vic Theatre), Rope, Betrayal and Party Time and Volpone (Almeida), The Unexpected Man, Measure for Measure, Hamlet, The Wizard of Oz, Much Ado About Nothing and The Comedy of Errors (RSC), Funny Girl (Chichester).

Oper umfasst: Macbeth and The Queen of Spades (The Metropolitan NY), The Mikado (Lyric, Chicago), Peter Grimes (Opera North), Montag aus Licht (La Scala, Milan), Hansel and Gretel (Sydney Opera House), and Carmen (Opera Comique, Paris).

Filme schließen ein: Kostüm-Design für The Madness of King George.

Auszeichnungen: fünf Olivier Awards, zwei Critic Circle Awards und fünf Nominierungen für Tony Awards.

NICHOLAS SKILBECK - MUSICAL SUPERVISOR, ARRANGEMENTS AND ADDITIONAL MUSIC

Als Mitlgied der Royal Academy of Music ist Nicholas derzeit Musikdirektor und Supervisor für Charlie and The Chocolate Factory im Lunt-Fontanne Theatre am Broadway. Er ist auch musikalischer Supervisor bei der Wiederaufnahme von Stephen Sondheims gefeiertem Musical Follies mit Imelda Staunton und Tracie Bennett, das im September 2017 am Nationaltheater eröffnet wurde.

Zu Nicholas weiteren West End Ehrungen als Musical Supervisor und Musical Director gehören die Olivier Award-Gewinner Produktionen Gypsy, Sweeney Todd, Hairspray und Billy Elliot the Musical, die Olivier Award-nominierte West End Premiere Charlie and The Chocolate Factory und Sister Act das Musical. Weitere Ehrungen sind MAMMA MIA!, Peepshow (Frantic Assembly und Lamb), und auf der Bühne mit der großartigen Victoria Wood in Victoria Wood – At It Again (Royal Albert Hall, UK Tour und ITV).

Nicholas hat auch mit der Musik-Ikone Kate Bush als Musikdirektorin für ihr Konzert im Jahr 2014, Kate Bush: Before the Dawn, im Hammersmith Apollo gearbeitet. Als Komponist wird Nicholas‘ Musical Quand la Guerre Sera Finie beim Festival in Avignon im Juli 2017 uraufgeführt.

Nicholas hatte eine langjährige Zusammenarbeit mit dem Performer und Choreografen Nigel Charnock, dem Mitbegründer des DV8 Physical Theatre. Ihre Produktionen: Asylum (Queen Elizabeth Hall), Affairs of the Heart (Helsinki Theatre Dance Company) and Hell Bent (international Tour).

Als Orchestrator zählen Nicholas‘Travels With My Aunt von Stiles und Drewe und Neu-Orchestrierungen für Gypsy (West End) zu seinen Ehrungen.

Nicholas ist Mitautor des Buches " The Singing and Acting Handbook – Games and Exercises for the Performer " (veröffentlicht von Taylor & Francis).

BRUNO POET - LIGHTING DESIGNER

Bruno ist ein international renommierter Lichtdesigner, der sich intensiv mit Theater, Oper, Tanz und Live-Musik beschäftigt. Er gewann zwei prestigeträchtige Knight of Illumination Awards, einen für seine Beleuchtung bei der Sigur Ros 2012/13 World Tour und den anderen für Danny Boyles Frankenstein am National Theatre, für das er auch den Olivier Award 2012 für das beste Lichtdesign gewann. Er hat auch die Beleuchtung für die aktuelle Sigur Ros World Tour entworfen, die bis Ende 2017 tourt.

Zu seinen bevorstehenden Theaterarbeiten zählen Julius Caesar am neuen Bridge Theatre von Nicholas Hytner und St George and the Dragon am National Theatre. Weiteres Theater umfasst Miss Saigon am Broadway, im West End und auf UK-Tour; Light Shining in Buckinghamshire, London Road Timon of Athens, Treasure Island, From Morning to Midnight, Every Good Boy Deserves Favour, Travelling Light, Season’s Greetings alle am Nationaltheater; Fortune’s Fool, Sweet Bird of Youth, Cause Célèbre, All About My Mother alle im Old Vic; ; From Here To Eternity in the West End; Faith Healer, Phaedra im West End; Faith Healer, Phaedra im Donmar-Lagerhaus; Chaplin in der Music Hall Belgium; The Two Gentlemen Of Verona, Romeo and Juliet für die Royal Shakespeare Company; Dumb Show am Royal Court; Carousel für Théâtre du Châtelet/Opera North; Oliver! am Leicester Curve Theatre und A Prayer for My Daughter am Young Vic.

Opera Ehrungen umfassen Aida, Akhnaten (auch LA Opera) und Carmen für English National Opera; Othello, Don Giovanni, The Rise and Fall of The City of Mahogonny im Royal Opera House; Rinaldo an der Lyric Opera Chicago; Carmen am See bei dem Bregenz Festival; Il Trovatore beim Macerata Festival; Das Liebesverbot für Madrid Teatro Real; Die Dreigroschenoper, Beatrice et Benedict bei Theater an der Wein; Intimissi On Ice für Balich Worldwide/Arena von Verona; Der Freischutz an der Royal Danish Opera; La Boheme für die Washington National Opera; I Due Foscari für das Royal Opera House/LA Opera/Theater an der Wein. Bruno hat auch die Beleuchtung für 14 Staffeln in der Garsington Opera entworfen.

NEVIN STEINBERG - SOUND DESIGNER

Als erfahrener Broadway-Sounddesigner lieferte Nevin das Sounddesign für das mehrfach mit dem Tony®-Award ausgezeichnete Musical Hamilton und erhielt 2014 den Drama Desk Award und den Lucile Lortel Award für seine Arbeit an der Off-Broadway-Produktion im Public Theatre. Nevins Arbeiten am Broadway beinhalten den 6-fachen, mit dem Tony® Award ausgezeichneten, zeitgenössischen Hit Dear Evan Hansen, Bandstand, Steve Martins Bright Star, It Should Have Been You und Terrance McNally’s Mothers And Sons.

Für das Revival von Rodgers & Hammersteins Cinderella (Broadway) erhielt Nevin eine Tony®-Nominierung für das beste Sounddesign und arbeitete auch am Off-Broadway, wo er u.a. die Uraufführung von John Kanders und Greg Pierces The Landing im Vineyard Theatre mitbrachte und Far From Heaven für Playwrights Horizons.

Zuvor war Nevin Gründungsmitglied der produktiven Sound-Design-Firma Acme Sound Partners, die Sound-Design-Services für Dutzende von Broadway-Shows lieferte, darunter Tony® Award-Gewinner: Gershwins 'Porgy and Bess, Hair, Monty Pythons Spamalot, The Light In The Piazza, Avenue Q und La Bohème; In den ersten fünf Jahren, in denen er ausgezeichnet wurde, erhielt er die Tony® Award-Nominierungen (für for The Gershwins’ Porgy & Bess, Bengal Tiger at The Baghdad Zoo, Fences mit Viola Davis und Denzel Washington, Hair und In The Heights). Während seiner Amtszeit erhielt Acme sechs Nominierungen für den Drama Desk Award und gewann viermal den Drama Desk Award für Porgy and Bess, Bengal Tiger, Ragtime und La Bohème.

Nevin ist der Audioberater für das Isaac Stern Auditorium der Carnegie Hall.

ETHAN POPP - ORCHESTRATOR

Ethan ist ein für den Grammy Award nominierter Musikproduzent und Tony Award nominierter Orchestrator. Mit einer Karriere in den letzten zwanzig Jahren wurde seine Arbeit als Musikbetreuer, Arrangeur, Orchestrator und Musikproduzent weltweit gesehen und gehört.

Seit 2013 ist Ethan als Musik-Supervisor, Arrangeur und Orchestrator für Broadways Motown The Musical tätig, was ihm 2013 eine Tony®-Nominierung für die beste Orchestrierung einbrachte (zusammen mit Co-Orchestrator Bryan Crook), kann derzeit im Londoner Shaftesbury und auf einer US National Tour gesehen werden. Motown erbrachte Ethan außerdem eine Grammy-Nominierung für das beste Musical-Theateralbum (als Musikproduzent der Original Broadway Cast Recording-Produktion der Serie, zusammen mit Koproduzent Frank Filipetti).

Derzeit ist er als Musik-Supervisor, Arrangeur und Orchestrator für das 2008 mit dem Tony® Award ausgezeichnete Best Musical Rock Of Ages (Broadway, Toronto, US Tour, Australien, London) tätig, für das er auch die hochgelobte Original Broadway Cast Aufzeichnung co-produzierte. Ethan arbeitete auch als Musik-Supervisor für die Broadway-Weltpremiere und für die 2016 für den Tony® Award nominierte Best Musical School of Rock und für die Broadway-Premiere und für die 2015 Tony®-Award-Best Musical Revival von Hedwig and the Angry Inch mit Neil Patrick Harris.

Ethan war auch als Musikdirektor der US Tour von Forever Plaid und als Associate Music Director der Mexico City Produktion von Radio City Music Halls Christmas Spectacular mit dem Radio City Rockettes.

Während seiner Zeit in Europa von 2001 bis 2005 dirigierte Ethan die deutsche Erstaufführung von MAMMA MIA!, Disneys Aida und Queen's We Will Rock You.

Im Fernsehen hat Ethan als Musikproduzent, Arrangeur und Orchestrator bei NBC/Universal's Smash und HBO's Last Week Tonight With John Oliver gedient. Ethans bevorstehende Arbeit umfasst die Arbeit als Musikproduzent, Musik-Supervisor, Arrangeur und Orchestrator für die musikalische Bühnenadaption des 1990er Klassikers Clueless, sowie als Musikdirektor und Musikproduktionsleiter für den kommenden 20th Century Fox Film, The Greatest Showman on Earth mit Hugh Jackman.

JEFF SUGG - PROJECTION DESIGNER

Ausgewählte Theater-Ehrungen vom Broadway: Charlie and the Chocolate Factory, Sweat, Macbeth (Lincoln Center Theatre), Bring It On, 33 Variations. Off-Broadway: The Layover, The Fortress of Solitude, An Octoroon, Tribes, The Slug of Kayrol Island .... Zu den regionalen Ehrungen gehören Arbeiten bei Steppenwolf, The Old Globe, Mark Taper Forum, Oregon Shakespeare Festival und Arena Stage. Musik: Anthracite Fields (Julia Wolfes Pulitzer-Preis), Princes letzter Auftritt bei "Saturday Night Live". Auszeichnungen: Lucille Lortel Award, Obie Award, Bessie Award und zwei Henry Hewes Design Awards.

CAMPBELL YOUNG ASSOCIATES - HAIR, WIGS & MAKE UP DESIGNER

Theater umfasst: The Ferryman, Funny Girl, St. Joan, One Night in Miami, City of Angels, The Young Chekhov Trilogy, Bend It Like Beckham, High Society, Made in Dagenham, Gypsy, Guys & Dolls, The Bodyguard (West End & UK); A Christmas Carol, The Girl from the North Country, The Master Builder, The Lorax, High Society, Electra, Clarence Darrow, Sweet Bird of Youth, Richard III, Kiss Me Kate, Inherit the Wind (Old Vic); Farinelli and the King, Groundhog Day, Charlie and the Chochlate Factory, Les Liaisons Dangereueses, American Psycho, The Criple of Inishmaan, Matilda, Ghost, Billy Elliot, La Bête, Private Lives, Rock 'n' Roll (West End/Broadway) . Carousel, Three Tall Woman, Hello Dolly!, Meteor Showers, 1984, Front Page, The Crucible, A Fish in The Dark, Misery, Sylvia, A Delicate Balance, The last Ship, It’s only a Play, Betrayal, Mary Stuart, Les Miserables, One Man Two Guvnors, Spider-Man (Broadway); Die Oper umfasst: Don Carlos, L'enfant et les sortileges (Bolschoi-Oper Moskau); Anna Nicole (BAM); Elektra (Aix-en-Provence). Film und Fernsehen beinhaltet: The Americans, House Of Cards, Smash, Orange ist the New Black.

KATE WATERS - FIGHT DIRECTOR

Kate Waters ist eine von nur drei Frauen im Equity Register of Fight Directors.

Für das National Theatre: Othello, As You Like It, Our Country’s Good, Rules For Living, Hotel, The Curious Incident of the Dog in the Night-Time (auch West End), The Comedy of Errors, One Man Two Guvnors (auch West End, Broadway & Welttournee), Frankenstein, Season’s Greetings, Hamlet, Women Beware Women und War Horse (auch West End).

Jüngste Arbeit umfasst Hand To God (West End), Young Marx & Julius Caesar (Bridge Theatre) King Lear (Chichester Festival Theatre) The Last Goodbye (The Old Globe, San Diego, Kalifornien), The Maids, Macbeth, Richard III, East Is East, The Ruling Class, The Hothouse, The Pride (Jamie Lloyd Company), Merchant of Venice, Anthony & Cleopatra, Dr Faustus, Henry V (The Globe),

Liberian Girl (Royal Court), Black Comedy (Chichester Festival Theater), Urinetown The Musical (St. James Theater & West End), Don Giovanni (ROH), From Here To Eternity (West End), ), Henry IV, Julius Caesar (Donmar Warehouse & St. Anns Warehouse NYC}, Romeo & Juliet, Macbeth, Two Noble Kinsmen, Hamlet, Titus Andronicus, King Lear, Loves Sacrifice, Dr Faustus (RSC), Noises Off (Old Vic und West End), The Duchess of Malfi und Sweet Bird of Youth (Old Vic), Jesus Christ Superstar, Peter Pan, Seven Brides For Seven Brothers, A Midsummer Night’s Dream, Porgy & Bess and Lord of the Flies (Regent's Park Open Air); Disgraced (Bush). Bugsy Malone, Saved, Blasted, Herons (Lyric, Hammersmith). Zahlreiche Produktionen für große regionale Theater.

Fernsehen schließt ein: Kate ist ein regelmäßiger fight director für die Coronation Street, Emmerdale, Hollyoaks. Sie choreographierte auch die Kämpfe für Coronation Street Live 2015.

Kate wurde auch für Woman's Hour interviewt und war im mid-week radio 4 und sprach über ihre Arbeit.

OLA INCE - ASSOCIATE DIRECTOR

Ola absolvierte das Rose Bruford College mit einem First Class Honours BA in Theaterregie. Seit ihrem Abschluss arbeitete sie in einer Reihe von renommierten Theatern wie St. Ann's Warehouse (Brooklyn, New York), Lyric Hammersmith, Donmar Warehouse, Nationaltheater, Regent's Park Open Air Theater, Young Vic, Bush Theater, Finborough Theatre und Bolton Octagon.

Im Jahr 2015 wurde Ola BBC Performing Arts Mitglied und Resident Associate Director am Lyric Hammersmith Theatre. Sie ist Gewinnerin des 2016 Genesis Future Director Award und Artistic Associate bei Lyric Hammersmith und Theatre Royal Stratford East.

Regie: Twilight: Los Angeles 1992 (The Gate Theatre), Intimate Apparel (RWCMD), Start Swimming (Young Vic Theatre & Summerhall), White Sky (RWCMD & The Gate Theatre), Broad Shadow (Dorfman, Nationaltheater), Dutchman (Clare, Young Vic Theatre), Access Denied (Nationaltheater, Inszenierte Lesung), Cutting it (Nationaltheater, Inszenierte Lesung), Rachel (Finborough Theatre), Treading Air (Bush Theatre, Inszenierte Lesung), HOT (Hightide Festival, Invertigo Take Over), A Piece of Cake (Tristan Bates), Back Home Contemplation (Finborough Theatre, Inszenierte Lesung), The Soft of Her Palm (Finborough Theatre), Pets Corner (Arcola Theater), One Million Tiny Plays About Britain (The Clare Theatre, Young Vic), Games (Pleasance Theatre).

SIMONE MISTRY-PALMER - ASSOCIATE CHOREOGRAPHER

Simone begann ihre Ausbildung in jungen Jahren an der Jenny Sullivan School of Dance und der Janice Thompson School of Singing. Anschließend setzte sie ihre Ausbildung fort und absolvierte das London Studio Center.

Simone hat eine erfolgreiche Karriere im Musical Theater und ist aufgetreten in Shows wie: Motown the Musical (Shaftesbury Theater); Dirty Dancing (UK, Irland und Europa Tour); Hairspray (UK- und Irland-Tour); High School Musical (Originalbesetzung, UK- und Irland-Tour); Papa Cool (Internationale Tour); This is Elvis (Originalbesetzung, National Tour); West Side Story (Wyvern-Theater); Oh what a lovely War (UK Tour).

Simone hat im Fernsehen als Künstlerin und Entwicklering an Shows wie Top of the Pops, Children in Need, Blue Peter (BBC) gearbeitet; Disco Mania, CDUK, Can you Feel It?, X Factor, Britain’s Got Talent (ITV); Una’s Dream Ticket (RET); Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2012 in London (weltweit) und mehrere Musikvideos und Werbespots.

Simone ist auch Teil des Kreativteams für Motown the Musical und unterrichtet Tanz im ganzen Land.

Twitter @SMistry_Palmer

JACK GALLOWAY - COSTUME ASSOCIATE

Theaterproduktionen beinhalten: Aladdin, Bodyguard, Shrek, Motown, Lion King , Dirty Dancing, Hairspray, Spamalot, Jersey Boys Hunchback Of Notredame, Beauty & The Beast, Deathtrap, Railway Children, Heros (West End & UK). Girls & Boys (Royal Court), Drowned Man (Punchdrunk), Faith Healer, Limehouse (Donmar), Drawing The Line (Hampstead), Timon of Athens, Great Britain, Welcome to Thebes (National Theatre), Batman Live (weltweit).

Oper & Tanz umfasst: Don Quijote und Carmen (Royal Ballet), Cosi Fan Tutte und The Ring Cycle (Royal Opera).

MAX NARULA - ASSOCIATE LIGHTING DESIGNER

Max arbeitet als freiberuflicher Designer und Programmierer in der Oper, dem Theater und Tanzbereich.

Als Partner / Programmierer für Tim Lutkin; Elf the Musical (Dominion / Tour), Strictly Ballroom (Toronto / Leeds), The Girls Musical (West-End / Leeds), Big (Plymouth / Dublin), Mickey and the Magician (Disney Imagineering), Close To You (West- Ende / Menier), Single Spies (Chichester), Full Monty (Tour), Rebecca (Tour), Strangers on a Train (Geilgud). Für Bruno Poet; Big Fish (London), Les Enfants Terribles (königliches Ballett, Vorwerk), Whelan / Watson: Stories (Stadtzentrum NYC / ROH). Für Hugh Vanstone; The Birthday Party (Harold Pinter), Venus in Fur (Theater Royal Haymarket), Future Conditional (Old Vic), Closer (Donmar), Soho Cinders (Soho), Birthday (Royal Court). Für Neil Austin; Ink (West End), Soldier’s Tale (Tokio), Josephine and I (Bush). Für Lucy Carter; Oil (Almeida). Für Warren Letton: Wind in the Willows (West-End). Für Peter Mumford; Austreten (West-End).

Als Programmierer unter anderem für das Royal Opera House, Hofesh Schecter, Englisch Touring Opera, Grange Park Opera.

Seine eigenen Lichtdesigns beinhalten: Pop - Circus Festival (Roundhouse), Napoli Milionaria (Milton Court, Barbican), The Hour We Knew Nothing of Each Other (Silk Street, Barbican), Hamlet (Milton Court, Barbican), See What I See (St Clements Hospital).

Max ist Absolvent der Guildhall School of Music and Drama und erhielt den Gold Medal Award.

TONY GAYLE - ASSOCIATE SOUND DESIGNER

Tonys Produktionen für Sound Design sind: Beautiful UK Tour (Tour Dirty Rotten Scoundrels (Bernie Grants Arts); The Wild Party (The Other Palace); Lazarus (Kings Cross); Candide (Bridewell); Floyd Collins (Wiltons Hall); Bumblescratch (Adelphi); First Lady Suite (Karamel Club); Billy (BGAC); How to Succeed… (Guildhall); Amerikan Idiot, Legally Blonde, Into The Woods, Ballad of Little Jo and Nymph Errant (Bridewell); Godspell (Lyric, UK Tour); Little Women and A Man Of No Importance (RAM).

Associate Sound Produktionen umfassen: Tina The Musical (Aldwych); Jersey Boys UK Tour (Tour); Groundhog Day (Altes Vic); Disneys Aladdin (Prinz Edward, Hamburg); Beautiful (Aldwych); Here Lies Love (Nationaltheater / Seattle Rep); Saturday Night Fever (UK Tour); The Book of Mormon (Prinz von Wales); Spring Awakening (Novello); The Glasgow Girls (Bürger) und American Idiot (World Tour).

Produktionen als Toningenieur umfassen: Matilda UK Tour (Tour); The Girl from the North Country, Woyzeck, The Caretaker, Future Conditional und High Society (Old Vic); Jersey Boys (UK Tour); Ghost (London, Seoul und UK Tour); Loserville (WYP, Garrick); Mamma Mia! (Weltweit); Spamalot (Palast); Our House (UK Tour) und Noises Off (UK Tour).

MOGZI BROMLEY-MORGANS - UK ASSOCIATE PROJECTION DESIGNER AND PROGRAMMER

Mogzi Bromley-Morgans wurde an der Central School of Speech & Drama ausgebildet und vom Elizabeth Evans Trust unterstützt. Als Video Supervisor oder Associate umfasst seine Arbeit Network, The Majority, Moskitos, Hässlich liegt der Knochen, The Red Barn, Wunderland, Menschen, Orte und Dinge, hier liegt Liebe, Mann und Superman, Großbritannien und Jedermann für den National Theater. Andere Arbeiten umfassen Not Moses im Arts Theatre, Let It Be in Großbritannien, Deutschland und Japan, Ich träumte einen Traum auf UK Tour und Chess in Toronto. Zukünftige Design-Arbeit umfasst das ABC der Oper mit Mark Llewellyn Evans

STAGE ENTERTAINMENT - PRODUCER

Stage Entertainment wurde 1998 vom niederländischen Fernseh- und Theaterunternehmer Joop van den Ende gegründet und ist eine erstklassige Theaterproduktionsfirma mit Schwerpunkt Musiktheater in Europa. Es besitzt und betreibt ein Netzwerk von 21 Theatern, in denen hauptsächlich Musicals produziert werden, die von internationalen Partnern und seinen kreativen Teams entwickelt wurden. Das Unternehmen erstellt auch originale Inhalte im eigenen Haus. Mit Büros in Großbritannien, den Niederlanden, Deutschland, Spanien, Russland, Frankreich und Italien produziert die Gruppe einige der bekanntesten Titel im Musical-Theater, darunter Disney's König der Löwen, Mamma Mia !, und Phantom der Oper. Stage Entertainment beschäftigt weltweit 3.000 Mitarbeiter, und 7 Millionen Besucher besuchen jedes Jahr eine Stage Entertainment-Produktion. Heute ist die Marke für die außergewöhnliche Qualität ihrer Shows und die herzliche Gastfreundschaft bekannt. Der Vorstand der Stage Entertainment besteht aus Arthur de Bok (CEO), Marijn de Wit (CFO) und Fleur Mooren - la Bastide (COO).

JOOP VAN DEN ENDE - PRODUCER

Joop van den Ende, der Gründer von Joop van den Ende Theaterproduktionen und TV-Riese Endemol, gründete Stage Entertainment 1998. Das Unternehmen wurde zu einem der größten Theaterproduzenten und -eigentümer der Welt und erhielt zahlreiche Auszeichnungen für seine Arbeit, darunter: Tony® Awards for original Musical Titanic, 42nd street, Into the Woods, Urinetown und original Musical Rocky, in Koproduktion mit Sylvester Stallone. Im Jahr 2011 wurde das Original-Musical Sister Act, eine Koproduktion mit Whoopi Goldberg, für vier Olivier Awards am West End und fünf Tony® Awards für seinen Transfer zum Broadway nominiert. Die Show wurde in der Folge zu einem weltweiten Hit und spielte international in Hamburg, Berlin, Oberhausen, Stuttgart, Montreal, Wien, Mailand, Paris, Barcelona, Madrid, Korea, Brasilien, Tokio, den Niederlanden und

Singapur. Original-Musical Anastasia, Premiere im April 2017 am Broadway. Heute ist Joop van den Ende Co-Chairman und Mitglied des Stage Entertainment-Aufsichtsrats sowie weiterhin als Senior Producer aktiv. Im Jahr 2001 gründeten Joop van den Ende und seine Frau Janine die VandenEnde Foundation, eine der größten privaten Stiftungen der Niederlande, die Kultur- und Bildungsprojekte unterstützt und das kulturelle Unternehmertum fördert.

TALI PELMAN - PRODUCER

Tali Pelman ist Group Creative Director bei Stage Entertainment, wo sie 2014 nach einem Jahrzehnt mit Produktionen am West End und am Broadway beigetreten ist. In ihrer Rolle ist sie verantwortlich für die Strategie und Erstellung von Original-Content weltweit in der Stage Entertainment Gruppe.

Zuvor produzierte Tali sowohl selbständig als auch für die Ambassador Theatre Group. Ausgewählte Produktionen sind: Olivier Award-Gewinner für das beste neue Spiel The Mountaintop von Katori Hall, mit Samuel L. Jackson und Angela Bassett in seiner Broadway-Übertragung; die gefeierte West End-Produktion von Martin Crimps The Misanthrope von Thea Sharrock mit Damian Lewis und Keira Knightley; die West End-Premiere von Neil LaButes Fat Pig; Riflemind von Andrew Upton unter der Regie des verstorbenen Philip Seymour Hoffman; die Broadway-Produktion von Ionescos Exit the King unter der Regie von Neil Armfield mit Geoffrey Rush, Susan Sarandon und Lauren Ambrose; Rent (West End) und neue Adaptionen von Hair und Woyzeck von Daniel Kramer (Gate / St Ann's Warehouse). Zwischen 2003 und 2006 war Tali Executive Director des Gate Theatres.

Tali, Absolventin der Columbia University, war Kohn Fellow an der London School of Economics und erhielt ihren Executive MBA von der London Business School, wo sie mit dem Celia Atkin Stipendium ausgezeichnet wurde. Sie ist derzeit Vorstandsmitglied des Stage One Council.

TINA TURNER AND ERWIN BACH - EXECUTIVE PRODUCERS

Tina Turner ist international anerkannt als eine der erfolgreichsten und einflussreichsten Künstler des 21. Jahrhunderts und die globale "Queen of Rock and Roll". Mit ihrer über fünf Jahrzehnte währenden Karriere hat Tina bereits zwölf Grammy Awards gewonnen und bisher mehr als 200 Millionen Alben weltweit verkauft. Damit gehört sie zu denmeistverkaufte Künstlerinnen in der Musikgeschichte.

Erwin Bach arbeitet seit über 30 Jahren als Record Executive und hat mit einigen der produktivsten Künstler des 21. Jahrhunderts international Musik produziert. Als Direktor und Chairman des Musikgiganten EMI in Deutschland und der Schweiz war Erwin maßgeblich an der Karriere von Ikonenmusikern wie Paul McCartney, Queen, Lenny Kravitz, Herbert Grönemeyer, Radiohead, Robbie Williams, Pink Floyd und Tina Turner beteiligt.

Tina Turner und Erwin Bach heirateten 2013.