ENSEMBLE

ALEXANDRA-YOANA ALEXANDROVA Ensemble
BIANCA ATALAYA Louise | Zweitbesetzung Oda Mae Brown
MARK VAN BEELEN Ensemble | Zweitbesetzung Willie Lopez
MARIUS BINGEL ZWEITBESETZUNG CARL | ZWEITBESETZUNG U-BAHN-GEIST
ALAN BYLAND Dance Captain
BRAD CORBEN Ensemble
CHASITY ELAINE CRISP Clara | Zweitbesetzung Oda Mae Brown
VINI GOMES Willie Lopez
ELLY JAY JAMIESON Ensemble
FlOOR KRIJNEN Ensemble | Zweitbesetzung Clara | Zweitbesetzung Louise

SHANE LANDERS Swing
VASILIOS MANIS Ensemble | Zweitbesetzung Krankenhaus-Geist
MARLE MARTENS Ensemble | Zweitbesetzung Molly Jensen
ANNAKATHRIN NADERER Ass. Dance Captain | Swing | Zweitbesetzung Clara | Zweitbesetzung Louise
MELANIE ORTNER-STASSEN Ensemble | Zweitbesetzung Molly Jensen
JAGODA PALECKA Swing
Kevin Schmid Ensemble | Zweitbesetzung U-Bahn-Geist | Zweitbesetzung Willie Lopez
GRACE SIMMONS Swing
LANIE SUMALINOG Mrs. Santiago | Zweitbesetzung Clara | Zweitbesetzung Louise
OLIVIA KATE WARD Swing

ORCHESTER

Boris Ritter Musikalischer Leiter und Keyboard
Constantin Servatius Assistent der musikalischen Leitung und Keyboard
Andreas Weber Keyboard 2 / Keyboard 1
Klaus Marquardt Violine
Ariane Volm Violine
Christiane Alber Cello
Astrid Naegele Cello
Joachim Hilse Trompete

Thomas Nell Trompete
Thilo Sedlaczek Trompete
Roman Schilli Reeds
Michael Toursel Reeds
Stefan Großekathöfer Gitarre
Rüdiger Nass Gitarre
Alexander Uhl Bass
Christoph Weigold Bass
Eckhard Stromer Drums

DAS KREATIVTEAM IM ÜBERBLICK

BRUCE JOEL RUBIN - BOOK & LYRICS

Bruce Joel Rubin gewann einen Academy Award für seine Originalfassung des Drehbuchs für Ghost. Der Film Ghost – Nachricht von Sam wurde auch als Best Picture nominiert. Er schrieb weitere zahlreiche Drehbücher wie Jacob’s Ladder – In der Gewalt des Jenseits, Deep Impact, Stuart Little 2, Mimzy – Meine Freundin aus der Zukunft, Die Frau des Zeitreisenden und Mein Leben für dich, bei dem er auch Regie führte. Zurzeit genießt er das Leben als Großvater.

DAVE STEWART - MUSIC & LYRICS

Der gefeierte Songwriter, Musiker und Eurythmics Mitbegründer Dave Stewart ist bekannt als einer der meist respektiertesten und versiertesten heutigen Talente der Musikindustrie mit einer Musikkarriere von über vier Dekaden und über 100 Millionen Album Verkäufen. Stewart coproduzierte und -schrieb jedes Eurythmics Album in seinem weltbekannten Duo mit Annie Lennox. 2018 wurden die Eurythmics für die Aufnahme in die Rock & Roll Hall of Fame nominiert. Dave produzierte Alben und schrieb Songs mit Mick Jagger, Tom Petty, Bob Dylan, Gwen Stefani, Jon Bon Jovi, Stevie Nicks, Bryan Ferry, Katy Perry, Sinead O’Connor, Joss Stone und vielen anderen. Für seine Arbeiten erhielt er zahlreiche Awards wie viermal den UK Best Songwriter Award, viermal den UK Best Producer Award, Golden Globes und Grammy Awards. Stewart komponierte die Filmmusik für einige bekannte Regisseure wie Robert Altman, Paul Verhoeven und Ted Demme und schrieb und produzierte die Titelsongs für viele bekannte Filme. Zusammen mit Mick Jagger schrieb und produzierte er den Titelsong für Alfie mit Jude Law in der Hauptrolle, der einen Golden Globe für Best Original Song gewann.

GLEN BALLARD - MUSIC & LYRICS

Der sechsmalige Grammy Award-Gewinner Glen Ballard ist einer der bekanntesten Produzenten und Songwriter der Popularmusik, dessen Platten sich weltweit mehr als 150 Millionen Exemplare verkauft haben. Er war sowohl für einen Oscar als auch für einen Golden Globe für seinen Originalsong Believe nominiert. Sein jüngstes Projekt ist die Netflix Serie The Eddy, ein multikulturelles Drama über eine Jazzband, die versucht, im chaotisch-modernen Paris zu überleben. Ballard wird für die Show die Originalmusik schreiben und komponieren sowie verantwortlich produzieren. Ballard schrieb die Originaltexte und Musik für GHOST – DAS MUSICAL. Er entwickelt die Bühnenadaption des Films Zurück in die Zukunft und wird in Zusammenarbeit mit dem Filmproduzenten Alan diese Produktion kreieren. Ballard produzierte und schrieb mit Alanis Morissette Jagged Little Pill, den Grammy Award- Gewinner-Song Believe (Josh Groban) für den Spielfi lm Der Polar Express, und er schrieb und arrangierte Man In The Mirror von Michael Jackson. Zu seinen Filmarbeiten zählen Kompositionen der Originalsongs für Wilbur und Charlotte, Beowulf, A Christmas Carol, Die Croods, Die Mumie kehrt zurück und Valentine’s Day.

RUTH DENY - TRANSLATOR BOOK

Ruth Deny wuchs in Südafrika und Malaysia auf. Nach Abschluss ihres Studiums übernahm sie erste Dialogübersetzungen für Filmsynchronisationen, darunter Der mit dem Wolf tanzt, Interview mit einem Vampir, die Herr der Ringe-Trilogie, Maleficent und viele weitere. Sie schreibt regelmäßig Synchronbücher für nicht englischsprachige Filme, z. B. Das Mädchen Wadjda, und für Fernsehserien, z. B. How To Get Away With Murder. Sie führt Dialogregie u. a. bei den deutschen Fassungen von Follow The Money (SRF) und Arctic Circle (ZDF). Mit viel Leidenschaft adaptiert sie die Dialoge von Musicals, darunter Mamma Mia!, 42nd Street, Tarzan, Wicked – Die Hexen von Oz, Rocky, Natürlich Blond, Kinky Boots, GHOST – DAS MUSICAL, Aladdin, Mary Poppins, Tina – Das Tina Turner Musical und The Band. Zusammen mit Johannes Deny verfasste sie die deutschen Dialoge und Lyrics von Meine stille Nacht.

ROMAN HINZE - TRANSLATOR LYRICS

Arne Beeker studierte in Münster Mathematik und Physik und promovierte in Theoretischer Physik. Parallel zu seiner Arbeit als Lehrer an einem Kölner Gymnasium begann er, unter dem Namen Roman Hinze Musicals zu übersetzen. Am Landestheater Linz übernahm er 2012 die Position des Dramaturgen und Produktionsleiters für die Produktionen der neu gegründeten Musical-Sparte. Parallel übersetzt er weiter Musicals, inzwischen fast 50, darunter Werke von George & Ira Gershwin, Kurt Weill, David Yazbek, Lynne Ahrens & Stephen Flaherty, Jerome Kern & Oscar Hammerstein II, George Stiles & Anthony Drewe und Stephen Sondheim. Er lieferte u. a. die deutschen Gesangstexte für die Uraufführung des Musicals In 80 Tagen um die Welt oder Wie viele Opern passen in ein Musical?, das beim Deutschen Musical Theater Preis 2017 und beim Österreichischen Musiktheaterpreis 2017 zum besten Musical gewählt wurde. In dieser Saison werden 15 seiner Übersetzungen im deutschsprachigen Raum gespielt, darunter Erstaufführungen seiner Übertragungen von Stephen Sondheims A Funny Thing Happened On The Way To The Forum, Michel Legrands Marguerite und Fanny und Alexander nach Ingmar Bergmans Film.

MATTHIAS DAVIDS - DIRECTOR

Matthias Davids studierte Germanistik, Musikwissenschaft und Sprecherziehung, bald zog es ihn jedoch zur Bühne. Er spielte zahlreiche Rollen – darunter Riff in West Side Story und die Titelrolle in Jesus Christ Superstar –, ehe er sich dem Inszenieren zuwandte. Heute ist er einer der renommiertesten Musiktheaterregisseure im deutschsprachigen Raum. Sein Sweeney Todd an der Volksoper Wien erhielt den Österreichischen Musiktheaterpreis als beste Gesamtproduktion, sein In 80 Tagen um die Welt (Landestheater Linz) erhielt sechs Auszeichnungen beim Deutschen Musical Theater Preis und gewann den Österreichischen ­Musiktheaterpreis. Matthias Davids’ Liebe zu neuem Material schlägt sich in über 30 Ur- und nationalen Erstaufführungen nieder. Er arbeitete u. a. an der Komischen Oper und am Friedrichstadt-Palast in Berlin, am Gärtnerplatztheater München, an den Staatstheatern Mannheim, Hannover, Kassel und Nürnberg, am Kölner Musical Dome, an der Oper Graz, am Theater St. Gallen, an der Maag Musical Hall Zürich, am Norske Teatret Oslo, am Theater Tromsø und am Herodes-Attikus-Theater in Athen. Seit Dezember 2012 ist Matthias Davids Künstlerischer Leiter der Sparte Musical am Landestheater Linz. Die dortige Uraufführung Der Hase mit den Bernsteinaugen wurde 2019 beim Deutschen Musical Theater Preis zum besten Musical gekürt.

CHRISTOPH DREWITZ - ASSOCIATE DIRECTOR

Christoph inszenierte zuletzt die Musicals Die fabelhafte Welt der Amélie und Fack Ju Göhte im WERK7 Theater München, welches als bestes Musical mit dem Deutschen Musical Theater Preis 2018 ausgezeichnet wurde. Er war u. a. Casting Director der Europapremiere von Blue Man Group und Künstlerischer Leiter diverser Musicals, zuletzt von Kinky Boots am Stage Operettenhaus in Hamburg. Als Associate Director war Christoph für Rocky sowohl in Deutschland als auch am Broadway beteiligt. Christoph inszenierte die Uraufführung des Musicals Lotte für die Wetzlarer Festspiele, das mehrfach für den Deutschen Musical Theater Preis nominiert wurde. Weitere Regiearbeiten umfassen die deutschsprachige Erstaufführung von Die letzten 5 Jahre am Rex Theater Wuppertal, die Uraufführung von Die Tagebücher von Adam und Eva am Admiralspalast Berlin, Rocky in Prag sowie die aktuelle Deutschlandtour von Bibi und Tina – Das Konzert. Christoph ist seit vielen Jahren als Regisseur und Schauspieler für das Neue Kellertheater in Wetzlar tätig. Als Übersetzer hat er einige Musicals ins Deutsche übertragen und darüber hinaus diverse Konzertprogramme konzipiert und moderiert.

LEE PROUD - CHOREOGRAPHER

Choreographie: GHOST – DAS MUSICAL (Stage Entertainment & Linz), Elf – The Musical (Tivoli Kopenhagen), Sunset Boulevard, Rent, The Smallest Show On Earth, The Producers (UK Tours), Legally Blonde (Opéra Garnier Monaco), The Braille Legacy (Charing Cross Theater), Harriet Martineau Dreams Of Dancing, Cooking With Elvis und A Northern Odyssey (Newcastle), Spring Awakening (Leicester Curve), Allegro, Gray Garden’s, Victor/Victoria, Mack And Mabel und Grand Hotel (Southwark Playhouse), The Wind In The Groves (Grosvenor Park Open Air Theater), Post Office Of Iceland (TV-Werbung), Carousel (Arcola Theater), HI Lo Joe (Film), Tyne (Theater Royal Newcastle), The Rocky Horror Show, Billy Elliot, Mamma Mia!, The Curious Incident Of The Night Time, Mary Poppins und Mathilda (Reykjavik City Theater), Utopia (Soho Theater), Eurovision Song Contest in Tel Aviv, Once On This Island (Director/Choreographer – Southwark Playhouse), City Of Angels (Royal Academy of Music), Fiddler On The Roof – (Det Nye Teater Kopenhagen). Resident Choreographer: Billy Elliot (Victoria Palace). Awards: 2017 International Best Achievement Recognition Award „Best Choreographer“, 2017 Off West End Award „Best Choreographer“ für Allegro am Southwark Playhouse, 2016 Off West End Award „Best Choreographer“ für Grand Hotel in London, 2019 Griman Awards „Best Choreographer“ für Matilda und Broadway World Award für GHOST in Berlin. Lee führte Co-Regie bei Legally Blonde mit Nikolai Foster.

RATAN JULIAN JHAVERI - MUSIC SUPERVISOR

Ratans erste Produktionen waren A. Menkens Der kleine Horrorladen und A. L. Webbers Sunset Boulevard. Als Assistant Music Director betreute er Les Misérables in Duisburg und Antwerpen. Im Colosseum Theater Essen dirigierte er Elisabeth, am Theater des Westens in Berlin Les Misérables, 3 Musketiere und Tanz der Vampire. In Oberhausen und Berlin war er Musikalischer Leiter bei Disneys Die Schöne und das Biest. Bei der TV-Casting-Show Ich Tarzan, Du Jane! trainierte er alle Kandidaten. In Moskau war Ratan Music Supervisor für The Sound Of Music und kreierte alle Vocal- und Band-Arrangements für die Holiday on Ice Show Sleeping Beauty. Als Music Supervisor ist er für alle europäischen Produktionen von Disneys Beauty And The Beast sowie Disneys The Little Mermaid (Amsterdam, NL-Tour, Moskau) verantwortlich und produzierte die jeweiligen Cast-CDs. Ratan war als Music Supervisor bei den Castings für Disneys Aladdin in Hamburg tätig und ist Music Supervisor für alle Disney In Concert-Produktionen im deutschsprachigen Raum. Er leitete die Elisabeth-Tour, die Einstudierung der Musicals Mozart! und Tanz der Vampire in Köln und ist als Music Supervisor für alle Produktionen von GHOST – DAS MUSICAL verantwortlich. Für Die fabelhafte Welt der Amélie in München schrieb Ratan Julian Jhaveri die neuen Arrangements, und er war Music Supervisor für The Band. Neben diesen Tätigkeiten betreibt Ratan das Agentur Shanti Studio für Workshops in Köln.

HANS KUDLICH - SCENIC & VIDEO DESIGN

Nachdem Hans Kudlich vor mehr als 30 Jahren das Bühnenbild-Studium am Salzburger Mozarteum mit Auszeichnung abgeschlossen hatte, fokussierte er sich hauptsächlich auf Bühnenentwürfe für Theater und Musiktheater wie Oper und Musical. Heute reicht sein Schaffen vom Bühnendesign für Musical und Oper bis zu multimedialen Inszenierungen, z. B. Kooperationen mit André Heller für Swarovski Kristallwelten und Afrika! Afrika! und den Wiener Philharmonikern beim Sommernachtskonzert Schönbrunn. Hans Kudlichs zentrales Interesse gilt jedoch, trotz multipler Herausforderungen, der Kunst der Bühnengestaltung. Arbeiten für Oper, Theater und Musical bringen ihm Anerkennung und Auszeichnungen. So erhielt er 2013 den Karl-Skraup-Preis, 2014 den Nestroy-Theaterpreis für Woyzeck und 2017 den Deutschen Musical Theater Preis in der Kategorie „Bestes Bühnenbild“ für In 80 Tagen um die Welt. Diese Arbeit wurde 2018 auch mit dem Österreichischen Musiktheaterpreis für die beste Produktion ausgezeichnet. Zuletzt waren zu sehen: Sweeney Todd und Ein Amerikaner in Paris an der Oper Kiel, Ragtime und Funny Thing am Neuen Musiktheater Linz, Hoffmanns Erzählungen an der Oper Klosterneuburg und Les Misérables an der Oper Sofia. Hans Kudlich ist Ausstattungsleiter am Volkstheater Wien und unterrichtet am Max Reinhardt Seminar die Klassen für Opern- und Schauspielregie in Bühnenbild und Szenografie.

LEO KULAŠ - COSTUME DESIGNER

Der 1960 in Metkovič, Kroatien, geborene Kostümbildner Leo Kulaš studierte in Belgrad Kostümdesign. Seit 1983 hat er über 150 Schauspiel-, Opern-, Ballett-, TV- und Kinoproduktionen ausgestattet. Vielfach ausgezeichnet für seine Arbeit an den renommiertesten Bühnen Ex-Jugoslawiens, hat Leo Kulaš seit Ende der 90er Jahre sein Wirkungsfeld vor allem auf deutschsprachige und italienische Theater ausgeweitet. Unter anderem entwarf er Kostümbilder für das Düsseldorfer Schauspielhaus, das Thalia Theater Hamburg, das Theater an der Ruhr Mülheim, die Staatstheater Dresden, Schwerin und Karlsruhe, die Wiener Festwochen, das Schauspiel Graz, das Stadttheater Klagenfurt, das Riga National Ballet, das Netherland Dance Theater in Den Haag, die Ballette Dortmund, Augsburg und Metz, das Teatro Metastasio Prato und das Teatro Rosetti Triest. Dabei arbeitete er unter anderem mit den Regisseuren Paolo Magelli, Tomaž Pandur, Edward Miller, Roberto Ciulli, Ernst M. Binder, François-Michel Pesenti, Sandy Lopičić und Edward Clug zusammen. Am Landestheater Linz kreierte er 2008 die Kostüme für Matthias Davids’ Inszenierung von Cavallis La Calisto sowie 2017 für GHOST – NACHRICHT VON SAM und das Musical Hairspray. Zu seinen neuesten Arbeiten gehört Faust für das Ballett Zürich.

MICHAEL GRUNDNER - LIGHT DESIGNER

Michael Grundner war, nach der Ausbildung zum Lichtdesigner in Wien, London und New York für das Lichtdesign bei unzähligen Produktionen weltweit verantwortlich. Zuletzt für Best Of Kunze & Levay am Shanghai Culture Square (China), Sister Act (Musiktheater Linz), Jesus Christ Superstar am Theater am Marientor, Catch Me If You Can in Österreich und Deutschland, Matterhorn und Tanz der Vampire am Theater St. Gallen sowie Footloose, Hair und The Rocky Horror Show in Amstetten. Außerdem kreierte er das Lichtdesign für Gypsy und Cabaret (beide Volksoper Wien), Le Nozze Di Figaro (Oper Graz), Der Freischütz (Opernhaus Kobe, Japan), Don Camillo & Peppone (Theater St. Gallen und Ronacher), Disneys Frozen In Concert (Tournee), GHOST (Theater des Westens sowie Stage Operettenhaus) und für die Tourneen von Luther!, Wahnsinn! und Martin Luther King sowie bei vielen weiteren Produktionen in Europa, Asien und Amerika. Seit 2012 zeichnet er außerdem weltweit für das Licht- und Videodesign aller José Carreras Galas verantwortlich. Auszeichnungen: „Bestes Lichtdesign“ für Flashdance (Musical Sommer Amstetten) 2014 sowie für GHOST (Stage Entertainment) 2018.

ANDREAS HAMMERICH - SOUND DESIGNER

Andreas Hammerich entdeckte 1996 das komplexe und äußerst faszinierende Genre Musical als perfekte Spielwiese für anspruchsvollste Tontechnik. Zunächst war er Leiter der Tonabteilung bei Joseph And The Amazing Technicolor Dreamcoat, seit 2001 ist er Production Sound Engineer für fast alle Musical- und Show-Produktionen von Stage Entertainment Deutschland. Parallel begann er gemeinsam mit seinem langjährigen Freund und Kollegen Michel Weber, eigene Sounddesigns zu entwickeln, unter anderem für Aida und Elisabeth sowie für Ich will Spaß! in ­Essen, Tanz der Vampire in Berlin und Oberhausen sowie Buddy Holly in Essen. Ferner verantwortete das Duo die Beschallungskonzepte für alle Europatourneen der Best of Musical Gala von Stage Entertainment in den größten Arenen. Nach einer spannenden Zeit bei der Entwicklung des Theater-Sounddesigns für Udo Lindenbergs Hinterm Horizont im Stage Operettenhaus freut sich Andreas Hammerich, nach GHOST – DAS MUSICAL in Berlin und Hamburg nun auch das Sounddesign für das Stage Palladium Theater in Stuttgart zu realisieren.

NILS BENNETT - ILLUSION DESIGNER

Nils Bennett ist seit seiner Kindheit von der Zauberkunst fasziniert. Nach dem Abitur absolvierte er zunächst eine Ausbildung als Formgeber für Schmuck und Gerät und wurde anschließend Goldschmiedemeister. Schon in jungen Jahren war er bei nationalen und internationalen Wettbewerben der Zauberkunst erfolgreich, 1996 gewann er den Titel Deutscher Meister in der Sparte „Manipulation“. In den letzten Jahren spezialisierte er sich auf die Konzeption magischer Spezialeffekte. Bennett erarbeitet diese Effekte für Fernseh- und Theaterproduktionen sowie für die Shows anderer Zauberer, darunter Krabat am Stuttgarter Ballett, La Strada am Alten Schauspielhaus Stuttgart, Bibi und Tina – Das Konzert, die Musical-Uraufführung Moses am Theater St. Gallen sowie die ARD-Sendung Einfach Magisch. Mit seiner abendfüllenden Show Werkstatt der Illusionen ist er auch selbst als Zauberkünstler auf der Bühne zu erleben.