Direkt zum Inhalt
venues
  • Stuttgart
  • Berlin
Stuttgart

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Berlin

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua.

Ticket- & Service-Hotline

Buchen Sie telefonisch unter
01805 4444*
Montag - Freitag 8:00 - 20:00 Uhr
Samstag + Sonntag 10:00 - 18:00 Uhr

*(14 Ct./Min. aus dem dt. Festnetz, max. 42 Ct./Min. aus dem Mobilfunknetz)

Servicecenter für Rückfragen zu bestehenden Buchungen, unseren Shows und Theatern:
040 55555 8887
servicecenter@ticketonline.com
Montag - Freitag 8:00 - 18:00 Uhr

Sie erreichen uns zu nebenstehenden Zeiten

Adresse (Deutsche Firmenzentrale)
Stage Entertainment GmbH
Kehrwieder 6
20457 Hamburg

Gründer
Joop van den Ende

Gründungsjahr
2000 (Gründung des Mutterunternehmens in den Niederlanden: 1998)

Eigentümer
100% Advanced Publications, Inc., USA (seit September 2018)

Geschäftsführer
Uschi Neuss (Vorsitzende), Ulf Dewald, Martin Broderick

MitarbeiterInnen
1.500

Besucher
GJ 2019 3,6 Mio.
seit Gründung ca. 70 Mio.

Umsatz (GJ 19)
€ 310 Mio.

Theater
Hamburg
Stage Operettenhaus (1.336 Plätze)
Stage Theater im Hafen (2.030 Plätze)
Stage Theater Neue Flora (1.865 Plätze)
Stage Theater an der Elbe (1.887 Plätze)
Theater Kehrwieder (320 Plätze / kein Ensuite-Spielbetrieb)

Stuttgart
Stage Apollo Theater (1.842 Plätze)
Stage Palladium Theater (1.807 Plätze)

Berlin
Stage Theater des Westens (1.725 Plätze)
Stage Bluemax Theater (618 Plätze)

Oberhausen
Stage Metronom Theater (1.626 Plätze / kein Ensuite-Spielbetrieb)

Premieren (seit Gründung)
104 (davon Uraufführungen: 6)

Auszeichnungen (Auswahl)
5 Live Entertainment Awards für „Bestes Musical“
8 Deutscher Musical Theater Preis
75 musicals Leserwahl
6 Goldene CDs, 1 Platin CD
Biermann-Ratjen-Medaille der Freien und Hansestadt Hamburg 2005: Joop van den Ende
Gustaf Gründgens Preis 2015: Joop van den Ende