Direkt zum Inhalt

Aladdin - Interview zum Valentinstag

14. Februar 2022

Die Musicaldarsteller von Disneys ALADDIN Gonzalo Campos López (Aladdin), Mae Ann Jorolan (Prinzessin Jasmin) und Maximilian Mann (Dschinni) verraten: Was unternimmt das Traumpaar am Tag der Liebe, und was ist ein gutes Last-Minute-Geschenk?

Fotocredit Jan Potente

„Liebe“ ist ein magisches Wort und mit unendlichen Emotionen verbunden. Wie würdet Ihr Liebe in Worte fassen?

Gonzalo: Für mich bedeutet Liebe Vertrauen zueinander, und dass man sich zusammen wohl fühlt. Wenn man liebt, ist es wichtiger, dass es der oder dem anderen gut geht, und Du schaust mehr auf Dein Gegenüber als auf Dich selbst.

Mae: Ja, da kann ich Gonzalo nur zustimmen. Liebe bedeutet Vertrauen und füreinander da zu sein. Für mich ist es sehr schwierig, Liebe in Worte zu fassen, deshalb zeige ich sie lieber. Was macht die Liebe zwischen Aladdin und Jasmin so besonders?

Gonzalo: Die Liebe zwischen Aladdin und Jasmin ist besonders, denn sie ist eine Verbindung zweier Menschen aus ganz unterschiedlichen Welten. Die beiden dürfen eigentlich nicht zusammen sein, kämpfen aber dafür.

Mae: Ganz genau, Aladdin und Jasmin kämpfen für ihre Liebe. Zwischen den beiden herrscht von Anfang an eine tiefe Verbundenheit – diese spüren Aladdin und Jasmin von dem ersten Augenblick an, als sie sich auf dem Marktplatz treffen. Ihre Gemeinsamkeit ist das Streben nach Freiheit, auch wenn dies auf ganz verschiedene Weise geschieht. Aber genau die unterschiedlichen Welten machen ihre starke Verbundenheit zueinander aus: Sie finden sich ineinander wieder. Fragen an Gonzalo Campos López

Bis Aladdin Jasmin wahrhaftig erobern kann und ihre Liebe eine Chance hat, ist es ein langer Weg. Zum Glück steht der Flaschengeist Dschinni Aladdin als bester Freund und Wunscherfüller immer zur Seite. Hätte Aladdin Jasmins Liebe auch ohne seinen „Sidekick“ Dschinni für sich gewinnen können?

Gonzalo: Ich glaube, Aladdin hätte den Weg zu Jasmins Herz auch ohne Dschinni gefunden. Natürlich helfen ihm die Wünsche sehr. Aber was man während der Show über Aladdin lernt, ist, dass er einfach nur ehrlich und er selbst sein muss, um Prinzessin Jasmin zu erobern.

Aladdin ist ein mittelloser Straßenjunge. Überleben kann er nur, indem er sich raffiniert und heimlich an den Basarständen „bedient“. Goldtaler und erlesene Jade besitzt er nicht. Wie gelingt Aladdin auch ohne Gold und Edelsteine eine schöne Valentinsüberraschung?

Gonzalo: Aladdin würde ein romantisches Date organisieren: Er würde den Sonnenuntergang mit Jasmin anschauen, oder mit ihr einen Spaziergang zum nächsten Dönerladen unternehmen und dort einen leckeren Döner klauen (lacht). Danach würde er natürlich mit der Prinzessin auf dem fliegenden Teppich durch den Sternenhimmel schweben.

Gonzalo, mit welchen Geschenken wurdest Du schon selbst am Valentinstag überrascht, und was hat Dir die größte Freude bereitet?

Gonzalo: Leider habe ich noch nicht allzu viele Geschenke bekommen. Mein Lieblingsgeschenk war aber definitiv die Adoption eines Pinguins aus Südamerika über eine Patenschaft. Passend zum Valentinstag hat er deshalb auch den Namen „Valentin“ bekommen.

Du selbst bist Spanier und hast den Valentinstag sicherlich bereits sowohl in Spanien als auch in Deutschland gefeiert. Ist der Tag der Liebenden in Spanien auch so beliebt wie in Deutschland? Und wenn ja, gibt es spezielle spanische Bräuche, um die Liebe an diesem Tag zu zelebrieren? Gonzalo: In Spanien wird der Valentinstag eigentlich genau wie in Deutschland gefeiert: Es werden klassisch Blumen oder Pralinen verschenkt, und man geht in ein schönes Restaurant.

Fragen an Mae Ann Jorolan

Jasmin ist eine romantische und gefühlvolle Frau. Verheiraten lässt sie sich nicht, sondern wählt ihre wahre Liebe selbst. Der magische Tag der Liebenden am 14. Februar ist für Jasmin daher sicherlich bedeutend. Über welches Geschenk oder welche Überraschung würde sie sich freuen?

Mae: Jasmin würde sich generell über Erlebnisgeschenke freuen: z.B. über ein romantisches Picknick unterm Sternenhimmel, eine Reise auf dem fliegenden Teppich oder auch über einen Baklava-Kurs für zwei.

Mae, wie könnte man Dich persönlich zum Valentinstag überraschen? Ziehst Du dabei Parallelen von Dir zur Musicalprinzessin?

Mae: Zum Valentinstag bin ich ganz unkompliziert. Ich liebe es, mich überraschen zu lassen, und habe daher auch keine großen Ansprüche oder Erwartungen. Mir ist es wichtig, dass ein Geschenk von Herzen kommt. Aber wenn ich es mir aussuchen könnte, dürfte es gerne gutes Essen mit einschließen (lacht).

Jasmin ist als Prinzessin aber nicht nur romantisch, sondern auch emanzipiert. Heiratsbewerber weist sie strikt ab, wenn sie ihr nicht gefallen. Als Powerfrau plant sie deshalb auch mal eine Überraschung für ihren Liebsten. Welches Geschenk würde Jasmin für Aladdin auswählen?

Mae: Jasmin würde Aladdin definitiv zu einem luxuriösen Wellness-Tag entführen! Inklusive All-you-can-eat und Übernachtung. Das volle Programm also.

Deine Wurzeln liegen auf den Philippinen und Dein Heimatort ist ursprünglich in der Schweiz. Ist der Valentinstag in der Schweiz und auf den Philippinen auch so beliebt wie in Deutschland? Und wenn ja, gibt es spezielle Traditionen, um die Liebe an diesem Tag auszudrücken?

Mae: Ich glaube, die Traditionen auf den Philippinen und in der Schweiz unterscheiden sich nicht groß von denen in Deutschland. Wahrscheinlich wird der Valentinstag auf der ganzen Welt ähnlich zelebriert: Die Liebe wird gefeiert, und es werden z.B. Rosen und Pralinen verschenkt. Es werden Dates geplant und man gesteht seine Gefühle.  

Fragen an Gonzalo Campos López und Mae Ann Jorolan Wenn man das Datum des 14. Februars doch einmal aus den Augen verloren hat, was wäre Euer persönlicher Tipp für ein Last-Minute-Valentinstagsgeschenk?

Fotocredit Jan Potente

Gonzalo und Mae: Ein Ticket für Aladdin natürlich. Das kann auch last minute online gekauft werden. Und was sollte als absolutes No-Go auf keinen Fall verschenkt werden? Mae: Ein definitives No-Go ist alles, was nicht von Herzen kommt. Jeder Mensch ist natürlich anders, und manche freuen sich über Socken, andere über Diamantohrringe. Wichtig ist aber, dass das Geschenk zu der Person passt, die es bekommt. Fragen an Maximilian Mann

Dschinni ist ein Meister der Wünsche – von Ruhm und Reichtum bis zu atemberaubenden Reisen um die Welt – jeder Wunsch sei ihm Befehl. Bis auf einen: Dschinni kann nicht erfüllen, dass sich zwei Menschen ineinander verlieben. Warum bleibt dieser Wunsch verwehrt?

Maximilian: Die Liebe ist das größte aller Gefühle. Es ist daher auch ein Gefühl, das von Herzen kommen und zwischen zwei Menschen entstehen und auch weiterwachsen muss. Liebe ist nichts, was man künstlich erzeugen kann. Da Dschinni selbst zu 98 % aus Liebe besteht, kann er es nicht ermöglichen, dass sich zwei Menschen ineinander verlieben.

Dschinni kann zwar den Wunsch einer Liebe nicht erfüllen, doch er kann den Weg dafür bereiten. Was würde Dschinni Aladdin raten, um das Herz von Jasmin zu gewinnen?

Maximilian: Dschinni würde Aladdin raten, er selbst zu sein. Denn Dschinni erkennt bei Aladdin sehr schnell, dass er ein besonderer Mensch ist – der ungeschliffene Diamant. Aladdin hat ein echtes, reines Herz. Wenn er Jasmin dieses zeigt, werden die beiden glücklich miteinander.

Was würde Dschinni einer Person raten, die gerade um das Herz einer/s Auserwählten kämpft?

Maximilian: Dschinni würde der Person raten, ehrlich, pur und sie selbst zu sein. Denn das sind letztendlich die Eigenschaften, die ein/e Partner/in an seinem/ihrem Gegenüber schätzen soll. Eine Liebe kann nur funktionieren, wenn das beiderseitig gegeben ist.

Maximilian, was hast Du selbst bereits zu Valentinstag bekommen bzw. was war Deine schönste oder auch skurrilste Überraschung?

Maximilian: In der 10. Klasse lag auf meinem Schultisch eine DVD – von der ich bis heute nicht weiß, von wem sie war. Darauf waren Bilder von mir zu sehen, die mit einer liebevollen, tragischen Musik untermalt waren. Das war auf jeden Fall das skurrilste Geschenk, das ich bisher bekommen habe.