Über die Hauptdarsteller Patricia Meeden und Mark Seibert

Endlich ist es so weit: Die Hauptdarsteller für PRETTY WOMAN DAS MUSICAL stehen fest. Die Rolle der Vivian Ward wird die Berlinerin Patricia Meeden übernehmen. Als Edward Lewis werden Sie währenddessen Mark Seibert auf der Bühne stehen sehen. Um die beiden ein wenig besser kennenzulernen, haben wir ihnen ein paar Fragen gestellt.

Patricia Meeden: Musicaldarstellerin aus Leidenschaft

Patricia Meeden

Die Berlinerin mit kubanischen und dänischen Wurzeln ist ein großer Fan von romantischen Komödien und bringt mit PRETTY WOMAN einen ihrer liebsten Filme als Musical auf die Bühne. Sie freut sich, die Geschichte mit ihrem Bühnenpartner Mark Seibert neu zu interpretieren und das Publikum auf ihre ganz eigene Weise zu verzaubern.

Gibt es Parallelen zwischen Schauspielerin und verkörperter Rolle? Wir fragten Patricia, wie viel Vivian in ihr steckt. Sie seien beide Kämpferinnen, so die Antwort. Das glauben wir gerne, schließlich war Patricia schon in zahlreichen Musicals wie „Cats“, „Aida“ oder „Sister Act“ sowie in diversen Fernsehproduktionen, zum Beispiel „Soko Leipzig“ und „Letzte Spur Berlin“, zu sehen. Solch eine Karriere gelingt nur mit viel Biss. Patricia Meeden ist außerdem mit einer Menge Herzblut bei der Sache und empfindet es selbst als großes Glück, dass sie ihre Hobbys zum Beruf machen durfte.

Patricia Meeden

Vorfreude auf Hamburg und ein Rat an ihr jüngeres Ich

Des Weiteren wollten wir von der Hauptdarstellerin wissen, welchen Song sie gerne einmal auf der Bühne performen würde. Diese Frage stellt sich für Patricia aber überhaupt nicht, da sie ständig Songs performt, die sie liebt. Warum sie die perfekte Besetzung für die Rolle der Vivian Ward sei, wollte uns Patricia übrigens ebenfalls nicht verraten – das solle lieber der Regisseur erklären, sagte sie uns mit einem Augenzwinkern.
Auf ihre Zeit in Hamburg freut sich die 33-Jährige besonders wegen der schönen Fährfahrt zur Arbeit, der tollen Restaurants und ihrer Freunde, die in der Hansestadt leben. Könnte sie mit einer inspirierenden Person eines der Restaurants besuchen, fiele ihre Wahl auf Oprah Winfrey. Und welchen Rat würde sie ihrem 18-jährigen Ich mit auf den Weg geben? „Sei geduldiger, aber ansonsten: Mach so weiter.“ Eine erfreuliche Antwort von einer augenscheinlich durchweg zufriedenen Frau.

Mark Seibert: Bodenständig und erfolgreich zugleich

Mark Seibert

Auch Mark Seibert ist froh, Teil von PRETTY WOMAN DAS MUSICAL sein zu dürfen. Er freut sich darauf, den Zuschauern einen wunderbar romantischen Abend zu bescheren. Zudem verbindet er persönlich viele schöne Erinnerungen mit Pretty Woman, da der Film zu seiner Tennie-Zeit herauskam und Kino generell ein ganz großes Thema für ihn war.

Musicaldarsteller zu sein, ist Marks große Leidenschaft. Dennoch sagt er, dass es Wichtigeres im Leben gebe. Natürlich will er aber beweisen, dass er die perfekte Besetzung für die männliche Hauptrolle ist – und wir sind sicher, dass er dieses Vorhaben in die Tat umsetzen wird. Schließlich sagt Mark selbst von sich, dass er Edward mehr gleiche, als ihm lieb sei. Der 40-Jährige sammelte außerdem bereits in Musicals wie „Aida“, „Elisabeth“ und „We Will Rock You“ einiges an Bühnenerfahrung. Darüber hinaus zählt er europaweit und auch in Asien zu den gefragtesten Musicalsolisten.

Mark Seibert

Rituale vor dem Auftritt und das liebste Emoji

Auch Mark stellten wir die Frage, welchen Song er gerne einmal auf einer Bühne performen würde. Ähnlich wie seine Kollegin Patricia antwortete er uns, dass er sich Träume dieser Art als Solist glücklicherweise regelmäßig erfüllen kann. Ein bestimmtes Ritual hat Mark vor seinen Auftritten nicht, er verbringt jedoch gerne etwas Zeit für sich am Piano, um in Ruhe seine Stimme aufzuwärmen, ehe es auf die Bühne geht.
In Hamburg freut sich der Musicaldarsteller vor allem auf freundliche Begegnungen mit den Nordlichtern und das viele Wasser. Hätte er die Möglichkeit, würde Mark Seibert gerne einmal mit dem Komiker und Schauspieler Hape Kerkeling essen gehen.
Zu guter Letzt wollten wir auch von Mark wissen, welchen Rat er seinem 18-jährigen Ich geben würde, hätte er die Möglichkeit dazu. Seine Antwort: „Es ist toll, sich immer wieder neue Ziele zu setzen – aber dies gilt nicht nur für berufliche Dinge.“ Eine gesunde Einstellung, wie wir finden. Wir reagieren also mit Marks Lieblingsemoji: dem Daumen nach oben.

Steckbriefe der zwei Hauptdarsteller

Steckbrief – Patricia Meeden

Ich wurde geboren am:
26.11.

Ich wohne in:
Berlin & Hamburg

Das mache ich gerne in meiner Freizeit:
Mit meinem Hund in die Natur

Diese Musik mag ich:
LIZZO und v.a.

Mein Lieblingsfilm:
da gibt es zu viele

Mein Lieblingsessen:
asiatisch und Italienisch

Mein Lieblingsurlaubsort:
Thailand

Das Beste an mir ist:
Humor

Das mag ich am wenigstens an mir:
geht keinen was an :D

Mein Lieblingssprichwort lautet:
Hab nicht wirklich eins!

Steckbrief – Mark Seibert

Ich wurde geboren am:
09.04.1979

Ich wohne in:
Wien

Das mache ich gerne in meiner Freizeit:
Sport, Wandern, Kochen, Wellness

Diese Musik mag ich:
Singer-/Songwriter

Mein Lieblingsfilm:
…oh, es gibt so viele tolle Filme

Mein Lieblingsessen:
Alle möglichen Formen von Salaten

Mein Lieblingsurlaubsort:
Bisschen Klischee: Aber Mallorca ist schon toll!

Das Beste an mir ist:
Ich hab viel Energie - und brauch nicht viel Schlaf. Da lässt sich ne Menge erledigen.

Das mag ich am wenigstens an mir:
…die damit verbundenen Schlafstörungen hier und da

Mein Lieblingssprichwort lautet:
It’s just a show - hilft in dem Job und im Leben enorm