Follow

Jerry Marwig

Scar

Der gebürtige Amerikaner war mehrfach bei den Festspielen in Bad Hersfeld engagiert.

 

Unter der Regie von Volker Lechtenbrink konnte man ihn in klassischen Stücken wie Was ihr wollt als Orsino und Romeo und Julia als Graf Paris erleben. Weitere Festspielerfahrung sammelte er in Feuchtwangen als William von Baskerville in Der Name der Rose und als Professor Higgins in My Fair Lady. Außerdem wirkte er unter anderem in der Rocky Horror Show als Brad und in Mamma Mia! in Stuttgart, Berlin und Oberhausen als Sam mit.

 

Im Stage Operettenhaus in Hamburg spielte und kreierte Jerry Marwig bei der Uraufführung des Udo Jürgens-Musicals Ich war noch niemals in New York die männliche Hauptrolle Axel Staudach. Des Weiteren begeisterte er in Sunset Boulevard als Joe Gillis sowie in Blutsbrüder, Gut gegen Nordwind und Alle sieben Wellen. Im Schmidts Tivoli war er als Cliff Bradshaw in Cabaret und in der original Cast von Heiße Ecke zu sehen. Im Stadttheater Fürth produzierte er die deutsche Erstaufführung des Musicals Die Story meines Lebens, bei der er auch auf der Bühne stand.

 

Seit April 2022 verkörperte Jerry Marwig in der preisgekrönten Produktion Ku’damm 56 Fritz Assmann im Stage Theater des Westens in Berlin, im Deutschen Theater in München und in der Alten Oper in Frankfurt.