Heute zeigte die Cast um Tina-Hauptdarstellerin Aisata Blackman weitere Einblicke bei einer offenen Probe im Stage Apollo Theater. Spätestens jetzt dürfte klar sein: Dieses Musical ist an Power, Emotion und Authentizität nicht zu überbieten!

TINA - Das Tina Turner Musical
open rehearsals 16.02.2023 Stuttgart

Noch vier Wochen bis zur Premiere: Die Proben laufen auf Hochtouren

Am 16. Februar, also genau einen Monat vor der Premiere, öffnete das Stage Apollo Theater seine Türen und präsentierte weitere Show-Impressionen bei einer offenen Probe mit der Cast sowie Katherine Hare, International Associate Director, Simone Mistry-Palmer, International Associate Choreographer, und dem Associate Musical Supervisor Sebastian de Domenico. Das Trio aus dem Kreativteam achtet darauf, dass die Intention und Gefühle der einzigartigen Lebensgeschichte so greifbar wie möglich gespiegelt werden, dass die Vocals auf den Punkt sitzen und dass Tinas eigenwilliger Tanzstil authentisch umgesetzt wird.

„Tina – Das Tina Turner Musical ist für unsere Besetzung ein echter Marathon. Uns ist es sehr wichtig, die besondere Geschichte von Tina wahrheitsgemäß zu erzählen – mit all den Herausforderungen, die sie in ihrem Leben und ihrer Karriere überwinden musste. Unseren Darstellerinnen und Darstellern verlangt das eine unglaubliche körperliche und mentale Leistungsfähigkeit ab, damit sie ihre ganze Kraft in jeden Song, jede Choreographie und in jede Kampfszene hineinlegen können. Die Proben sind für das ganze Team unglaublich intensiv und wir können es kaum abwarten, all das in vier Wochen mit unserem Publikum zu teilen. Vor allem, weil wir ein paar bemerkenswerte Veränderungen an der Show vorgenommen haben, die es so erstmals in Stuttgart zu sehen gibt“, sagt Katherine Hare.

Bei der offenen Probe zeigte die Cast mitreißende Choreographien und gab Welthits wie „Proud Mary“ ganz im Stil der Queen of Rock zum Besten. Simone Mistry-Palmer erklärte: „Wir alle kennen Tina Turners einzigartigen Tanzstil und ihre unverkennbare Energie auf der Bühne. Es ist uns ein besonders Anliegen ihrer Choreographie Respekt zu zollen, und sie so realistisch wie möglich darzustellen. Gleichzeitig wollen wir aber keine Kopie von Tina abgeben – jede Bewegung folgt einer klaren Intension und hat eine ganz bestimmte Bedeutung. Mit unserer Choreographie wollen wir genau diese Emotionen zum Ausdruck bringen und so dem Publikum die faszinierende Geschichte von Tina Turner erzählen.“

Sebastian de Domenico ergänzt: „Das Besondere an dieser Show ist, dass wir anhand der bewegenden und Zuversicht gebenden Biographie von Tina Turner den musikalischen Werdegang bis hin zum Superstar zeigen können. Viele ihrer größten Hits sind so in die Handlung eingebaut, dass das Publikum deren Entstehung miterleben und die Entwicklung dieser Ausnahmestimme nachvollziehen kann. Genau wie in Tinas Leben spielt auch in dieser Show das Musizieren, Kreieren und Performen eine große Rolle. Das ist in der Musicalwelt einzigartig.“